IBN Logo

Pfahlbauten am Untersee entdecken

Wangen, 22.02.2017
IBN

Die Pfahlbausiedlungen in Wangen am westlichen Bodensee gehören seit 2011 zum Weltkulturerbe der UNESCO. Dieser versunkene Schatz wird nun sichtbar: Im letzten Jahr wurde ein Pfahlhaus ganz nach den Vorbildern der Jungsteinzeit errichtet.

Es steht in der Flachwasserzone des Untersees und präsentiert Besuchern das Leben der Menschen am Wangener Hinterhorn vor 5900 Jahren. Das benachbarte Museum Fischerhaus zeigt außerdem Fundstücke aus der Wangener Pfahlbaubucht. Keramikgefäße, Stein- und Knochenwerkzeuge, Textilfunde aus Lein- und Lindenbastfasern gehören ebenso zur Sammlung wie Originalfunde des Wangener Bürgers Kaspar Löhle, der Mitte des 19. Jahrhunderts als erster die Pfahlbausiedlungen in Deutschland entdeckte.

Infos: www.museum-fischerhaus.de


Ein neu errichtetes Pfahlhaus in der Flachwasserzone des Untersees gibt nun Einblicke in das Leben vor 5900 Jahren. Foto:Bildnachweis: Karin Woerner