IBN Logo

Andreas Lochbrunner tritt als DSV-Präsident zurück

Hamburg, 13.03.2017
IBN

Andreas Lochbrunner vom Lindauer SC legt sein Amtal DSV-Präsident aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zwischen ihm und den weiteren Präsidiumsmitgliedern über die weitere Führung des Verbandes mit sofortiger Wirkung nieder.

Lochbrunner zog diese persönliche Konsequenz am Freitagmorgen. Er war seit November 2013 Präsident des DSV. Vorbehaltlich der Zustimmung durch den Seglerrat wird Mona Küppers, Vizepräsidentin mit dem Geschäftsbereich „Fahrtensegeln, Freizeit- und Breitensport“, die Aufgaben des Präsidentenamtes bis zum nächsten ordentlichen Seglertag im November dieses Jahres kommissarisch übernehmen.

Auf dem Seglertag 2017, der Mitgliederversammlung des DSV, wählen die Delegierten turnusgemäß den Präsidenten sowie die drei Vizepräsidenten mit den Geschäftsbereichen „Finanzen“, „Umwelt und Recht“ und „Leistungs- und Wettsegeln“. Für eine weitere Zusammenarbeit sahen Lochbrunner und das Präsidium keine ausreichende und vertrauensvolle Basis mehr.

Sowohl Lochbrunner als auch die weiteren Präsidiumsmitglieder sind sich bewusst, dass der DSV sich momentan in einer Phase des Wandels befindet, in der es darauf ankommt, dass das Präsidium den eingeschlagenen Weg gemeinsam konsequent fortsetzt und geschlossen nach außen auftritt.