IBN Logo

Starboot-Meisterschaft vor Überlingen

Ɯberlingen, 15.05.2017
IBN

Vom 10. bis zum 14. Mai 2017 führte der Bodensee-Yachtclub vor Überlingen die Regatta um die Meisterschaft der Starboote durch.

Mit den Wettfahrten wird in einem mehrstufigen Wettbewerb letztlich die Rangfolgeder weltbesten Starbootsegler ermittelt. Entsprechend international war das Feld besetzt: von den elf Ländern, die im 17. Distrikt (von 21 auf der Nordhalbkugel der Erde) zusammengefaßt sind, waren fünf präsent, so neben Österreich auch Ungarn, Rußland und die Ukraine. Die Schweiz, obwohl mit Frankreich und Monaco einem anderen Distrikt zugehörig, war mit sieben Booten zahlenmäßig und seglerischstark vertreten, schließlich ging es gleichzeitig um den Hammond-Perkin-Wanderpreis.

Der Wettergott hatte es trotz der Bedeutung des Ereignisses nicht gut gemeint. Zwar waren die Temperaturen durchaus frühlinghaft, es fehlte indes der Wind. Mit gleich zwei ersten Plazierungen war das Boot der Sportvereinigung Dingelsdorf mit Steuermann Stefan Schneider und Vorschoter Ulrich Seeberger vom Yacht-Club Radolfzell in der Gesamtwertung nicht zu schlagen. Ihnen fiel damit auch der Hammond-Perkin-Preis zu. Es folgten auf Rang zwei das Boot von Uwe Barth vom Yacht-Club Radolfzell mit Steffen Rutz an der Vorschot, Rang drei belegte das Boot des Münchener Yacht-Clubs mit Steuermann Reinhard Schmidt und Vorschoter Michael Ziller vom Münchener Ruder- und Segelverein. Spielte die Kenntnis des Reviers bei den problematischen Windverhältnissen die entscheidende Rolle? Beide Erstplazierte sind Boote vom Bodensee.

Die Segler danken der Deutschen Bank für die großzügige Unterstützung.


Starmeisterschaft vor Überlingen