IBN Logo

SMCÜ hat noch Meisterchancen

Berlin, 28.10.2017
IBN

Große Spannung herrscht vor dem sechsten und letzten „Spieltag“ der 1. Segel-Bundesliga in der Saison 2017 vom 2. bis 4. November (Donnerstag bis Samstag) in Berlin.

Drei Teams können die Meisterschale noch holen: Titelverteidiger DTYC aus Tutzing, Ex-Meister NRV aus Hamburg und der SMC Überlingen liegen nur sechs Punkte auseinander an der Spitze. Rein rechnerisch können alle übrigen 15 Vereine ab Platz vier noch absteigen. Für den WYC (derzeit auf Rang zwölf) gilt es, einen Platz im Mittelfeld zu sichern. An den Wannsee fahren Max Rieger, Marvin Frisch, Thomas Stemmer und Felix Diesch.

„Es kommt sicher ein Liga-Wochenende auf die Jungs zu, an denen sie gute Nerven behalten müssen – auch wegen den teilweise schwierigen Windbedingungen, die am Wannsee dominieren. Aber sie sind gut vorbereitet“, so WYC-Team-Manager Klaus Diesch. Er schickt das gleiche Team nach Berlin, das sich schon im August in Glückburg bewährt hatte. Dort segelte das Quartett an den ersten beiden Tagen sogar in der Spitze mit, ehe eine Pechsträhne für einen verpatzten Abschlusstag sorgte.

Wir haben uns intensiv auf diesen wichtigen Wettkampf vorbereitet“, sagt Steuermann Max Rieger vom WYC. An zwei Wochenenden wurden vor allem „knifflige Situationen“, wie sie für die kurzen Rennen in der Liga mit jeweils sechs Booten in einem Start typisch sind, trainiert. „Unser Ziel ist es, entspannt und zugleich fokussiert in den Event reinzugehen und alle Chancen zu nutzen“, fasst Rieger zusammen. Schon einen Tag vorher wird das Team in Berlin sein und mit einem weiteren Trainingstag auf dem Wannsee selbst die Vorbereitung abschließen. Für die Fahrt in die Bundeshauptstadt wird das WYC-Team wieder von Mobilitätspartner AMF Auto Müller mit einem Mercedes Vito unterstützt, der entsprechend gebrandet für Friedrichshafen Werbung in Berlin machen wird.

Per Tracking kann man die Rennen in Berlin auf www.segelbundesliga.de verfolgen, am Freitag und Samstag jeweils ab 12 Uhr auch als Live-Video.


Max Rieger, Marvin Frisch, Thomas Stemmer und Felix Diesch (v.l.) werden für den Württembergischen Yacht-Club beim finalen Event der Segel-Bundesliga vom 2. bis 4. November in Berlin segeln. Foto:Foto: Sven Jürgensen