IBN Logo

Kanuten aus Sturm gerettet

IMMENSTAAD, 05.04.2018
IBN

Gestern waren ein 53jähriger Mann und eine 49jährige Frau, mit zwei Kajaks zwischen Güttingen und Hagnau unterwegs, als die Kajak-Führerin durch den sturmbedingten starken Wellengang gegen 15:30 Uhr kenterte.

 Seit 14:18 Uhr hatte der Deutsche Wetterdienst eine Sturmwarnung für den gesamten Bodensee  herausgegeben. Der zweite Kanute konnte die Frau zu sich heranziehen, aber nicht  bergen und setzte daher einen Notruf bei der Notrufzentrale in  Frauenfeld ab. Kräfte der Wasserschutzpolizeien aus Friedrichshafen,  Überlingen, Konstanz sowie aus der Schweiz und zahlreiche 
Rettungskräfte der DLRG und Feuerwehr sowie ein Rettungshubschrauber  wurden sofort alarmiert. Kurze Zeit später wurden die Kanuten von dem alarmierten Rettungshubschrauber festgestellt. Beide Personen konnten in der Folge durch die Wasserschutzpolizei geborgen werden. Sie waren stark unterkühlt und wurden nach Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht, wo beide stationär aufgenommen wurden. DieFrau befand sich in einem kritischen Zustand, ist aber inzwischen außer Lebensgefahr.

  Die Wasserschutzpolizei weist in diesem Zusammenhang eindringlich darauf hin, dass der Bodensee momentan noch empfindlich kalt ist und es ratsam ist, Starkwindwarnungen oder gar Sturmwarnungen zu beachten.