IBN Logo

Diesch/Autenrieth starke Vierte

Mallorca, 09.04.2018
IBN

Für Deutschlands 470er-Segler war es vor Palma de Mallorca ein Saisonauftakt nach Maß:

Bei den Herren segelten Simon Diesch und Philipp Autenrieth im Weltklassefeld von 79 Startern beim Frühjahrs-Klassiker Trofeo Princesa Sofía auf Platz vier – punktgleich mit den drittplatzierten Japanern Tetsuya Sozaki und Akira Takayanagi. Es siegte der australische Olympiasieger Mathew Belcher mit Will Ryan vor den Türken Deniz Cinar und Ates Cinar.

Für den erst 23 Jahre alten Steuermann Simon Diesch vom Württembergischen YC und seinen 27-jährigen Vorschoter Philipp Autenrieth vom Bayerischen YC war es trotz des so knapp verpassten Sprungs auf das Podium eine überaus gelungene Woche. Das süddeutsche Duo, das in dieser Saison in Regie von DSV-Trainer Robert Remus trainiert, hatte die Serie mit einem Wettfahrtsieg eingeläutet und in neun Rennen bis zum Medaillenfinale sechs einstellige Ergebnisse eingefahren. Im Medaillenrennen waren der Sohn von Olympiasieger Eckart Diesch und sein vier Jahre älterer Vorschoter zwischenzeitlich sogar auf Silberkurs gesegelt, bevor sie der Verlust eines einzigen Ranges die Medaille kostete.