IBN Logo

Yachtclub Bielersee holt sich den Youth Cup

Kreuzlingen, 23.10.2018
Felix Somm

Bei ausgezeichneten Windbedingungen kämpften die U21 Segelteams von 20 Schweizer Segelclubs auf dem Lago Maggiore um den Youth Cup.
Bei bis zu vier Windstärken kam es zu packenden Segelregatten, spannenden Zweikämpfen und schnellen Surfs unter den grossen Genacker-Segeln. Mit 5 Laufsiegen und einem zweiten Platz siegte der Yachtclub Bielersee souverän. Im letzten konnte sich der Zürcher Yacht Club noch auf den zweiten Platz vorschieben. Auf Rang 3 kommt das Jugendteam des Regattaclub Oberhofen / Thunersee.
Beim Auslaufen vom Nationalen Jugendsportzentrum in Tenero in Richtung Ascona wehte kaum ein Lüftchen über den Lago Maggiore. In Erwartung des thermischen Südwindes wartete die Regattaleitung in der Nähe der Brissago Inseln die Wetterentwicklung ab. Die um die 100 jugendlichen Segler und ihre Coaches hatten auf dem Katamaran "Tanimara III" eine optimale Plattform um auf ihren Wettkampfeinsatz zu warten.
Um 14 Uhr erfolgt der erste Startschuss. Bei um 2 Windstärken konnten am Samstag insgesammt 9 Rennen gesegelt werden. Jedes Jugendteam war dreimal im Einsatz. Die Junioren vom Yachtclub Bielersee, vom Regattaclub Oberhofen und vom Lokalmatator Circolo Velico Lago di Lugano gewannen ihre ersten Rennen. Auch Pully, Cham, der Zürcher Segel Club und der Zürcher Yachtclub konnten Regatten gewinnen und ihre Ambitionen auf vordere Plätze anmelden.
Die Party, vom Yachtclub Locarno im Centro Sportivo organisiert, gab dann Gelegenheit das Erlebte zu diskutieren und über Club und Sprachgrenzen hinaus neue Freundschaften zu schliessen.
Dank Nordwind wurden am Sonntag schon vor dem Mittag zwei Leichtwindregatten gesegelt. Nach einer kurzen Mittagspause stellte sich die südliche Termik, die Inverna bereits um 13 Uhr ein und frischte im Verlaufe des Nachmittags auf über 4 Windstärken auf. Perfekte Bedingungen um mit den Sportbooten der Segel-Nationalliga in rauschender Gleitfahrt über den See zu surfen. Bedingungen, die alles von den jungen Segelteams forderten aber auch Begeisterungsstürme auslösten.
Damian Sury, Alissia Müller, Chantal Sury, Léo Chassot und Florian Geissbühler vom YC Bielersee beherrschten ihr Boot bei diesen Bedingungen optimal, gewannen ihre drei Läufe souverän und wurden damit verdient Gesamtsieger im Swiss Sailing League Youth Cup 2018. Das Zürcher Yacht Club Team mit Skipper Lukas Looser holte sich mit den Rängen 2, 1 und 1 Platz zwei vor dem Regattaclub Oberhofen mit Steuermann Nick Zeltner auf Platz 3.
Swiss Sailing League Youth Cup Tenero 2018 
  1. Yachtclub Bielersee 
  2. Zürcher Yacht Club 
  3. Regattaclub Oberhofen 
  4. Zürcher Segel Club
  5. Club Nautique Morges
  6. Thunersee-Yachtclub
  7. Circolo Velico Lago di Lugano
  8. Cercle de la Voile Vevey la Tour
  9. Segelclub Cham
  10. Segelclub Murten 
  11. Club Nautique Pully
  12. Segelclub Männedorf
  13. Segelclub Rietli
  14. Segelclub Stäfa
  15. Segel Club Enge
  16. Yachtclub Zug
  17. Segelclub Oberer Zürichsee
  18. Junioren-Segelpool Kreuzlingen (YCK/SVK/SVB)
  19. Jugendsegeln Steckborn
  20. Yacht-Club Romanshorn

Das Team des SC Rietli kam auf Rang 13 als bestes Boot vom Bodensee Foto:Claudia Somm