IBN Logo

Kieler Woche jetzt unter internationaler Leitung

Kiel, 04.03.2019
IBN

Die Kieler Woche, vom 22. bis 30. Juni 2019, richtet sich weiterhin international aus. Erstmals wird der Marselisborg Yacht-Club/Sailing Århus (DK) mit in das Organisationsteam der Kieler Woche aufgenommen. Auch neue Mixed-Klassen für Olympia 2024 werden erstmals in Kiel an den Start gehen. Mit dabei wird auch das Ehepaar Roland und Nahid Gäbler sein.

 Neben dem Kieler Yacht-Club, dem Norddeutschen Regatta Verein und dem Verein Seglerhaus am Wannsee aus Berlin gesellt sich mit den Dänen  der erste internationale Verein zum Organisationsteam der Kieler Woche. Ziel sei es, die Qualität auf dem Wasser noch weiter zu verbessern, so der Organisationsleiter der Kieler-Woche-Regatten, Dirk Ramhorst.

Auch bei den Teilnehmern setzen die Veranstalter auf eine steigende Internationalität. Mit  dem Weltseglerverband wurde vereinbart, Aktive aus sogenannten „Emerging Nations“ (aufstrebende Schwellenländer) zur Kieler Woche einzuladen. World Sailing übernimmt die Flugkosten, Kiel sorgt für die Charterboote, Meldegelder und Unterkünfte.

Mit den olympischen Klassen, den 2.4mR, der OK Europameisterschaft sowie den Offshore-Regatten sind auch 15 internationale Klassen Bestandteil der Kieler Woche. 

Während die deutsche Nationalmannschaft in Kiel-Schilksee eine Kür absolviert und in den Jahren 2019 und 2020 den Blick auf die Nationenplätze in Enoshima richtet, plant die Kieler Woche auch schon über die Spiele in Japan hinaus, denn 2024 werden bei den Spielen in Frankreich neue Segeldisziplinen am Start sein. Eine davon ist Mixed Doublehand Offshore. Gesegelt wird mit ORC-Club vermessenen Yachten. Bereits in Kiel mit am Start ist das Ehepaar Roland und Nahid Gäbler.

Auch die Zweihandjolle 470er wird ab 2024 bei Olympia in der Mixed-Wertung gesegelt. Während sich die 470er-Spitze im Frauen- und Männer-Bereich noch auf die Spiele in Enoshima (Japan) fokussiert, formieren sich erste Mixed-Crews vor allem im Nachwuchsbereich. 


Im Vorjahr traten die 470er-Frauen und 470er-Männer getrennt vor Kiel an. In diesem Jahr schreibt die Kieler Woche die Zweihandjolle auch für Mixed-Crews aus. Foto:Foto: S. Klahn/Kieler Woche

Nahid und Roland Gäbler haben schon zahlreiche Mixed-Titel auf dem Tornado gewonnen. 2024 wollen sie Deutschland in der neuen olympischen Disziplin „Mixed Doublehand Offshore“ vertreten. Foto:C. Beeck/Kieler Woche