IBN Logo

Grüne Lunge Tägermoos oder Industrierevier am Seerhein?

Konstanz, 08.07.2019
IBN

Vor einem halben Jahrhundert war es noch ein Zukunfts(alb)traum: Statt Gemüsefeldern sollten im Tägermoos Hafenbecken angelegt werden. Wie das Konstanzer Grünland auf Schweizer Staatsgebiet zu seinem Sonderstatus kam, berichtet der Historiker David Bruder am Freitag, den 12. Juli um 16 Uhr bei einem Spaziergang von der Paradieser Martinskapelle bis zum Kuhhorn.

Im Rahmenprogramm zur Sonderausstellung "Der gefährliche See" bietet das Rosgartenmuseum den geführten Spaziergang durch das Tägermoos an. Die Nachmittagsexkursion durch das vielfach umstrittene deutsch-schweizerische Gemüseland endet mit der anschließenden Einkehr in der Seerheinschenke Kuhhorn. Die Kosten betragen 25 Euro (Inkl. Bratwurst und Brot, ohne Getränke). Festes Schuhwerk ist erforderlich!

Der Veranstalter erbittet Anmeldung bei Katharina.Schlude@konstanz.de oder +49(0)7531/900913


Statt des Naturschutzgebiets und der Kleingärten war Anfang des Zwanzigsten Jahrhunderts am Seerhein auch schon ein Industriehafen mit Anschluss an den Oberrhein geplant. Foto:Stadt Konstanz