Spannende Match Races vor Kreuzlingen am Wochenende

MRK

Kreuzlingen, 26.04.2012 von IBN

An diesem Wochenende findet der zweite, internationale und hochkarätig besetzte Anlass der Bodensee Match Race Serie 2012 (Grade 3) statt und wird vom Yacht Club Kreuzlingen (YCK) gemeinsam mit dem Jugend Regatta Förderverein (JRFV) ausgerichtet.

Zehn Teams sind gemeldet, darunter ist auch der beste Schweizer Match Racing Segler Eric Monnin (ISAF Ranking 16) mit seinem Team, das Konstanzer Siegerteam vom letzten Wochenende  mit Skipper Tino Ellegast, sowie auch vier Jugend Match Race Teams. Das Siegerteam von diesem Wochenende qualifiziert sich für einen Startplatz bei der  Volvo Open Swiss Match Racing Championship 2012 vom 16.-19. August in Romanshorn.

Nach dem erfolgreichen Start der Bodensee Match Race Serie beim Schüler-Segel-Club-Konstanz (SSCK) vom letzten Wochenende, findet an diesem Wochenende der zweite Match Race Anlass am Bodensee in Kreuzlingen statt. Das Interesse am Match Racing ist gross, haben sich im Vorfeld etwa 30 Teams um einen Startplatz in Kreuzlingen beworben. Gesegelt wird auf identischen blu26 Booten, die sich bei den Match Race Anlässen im vergangenen Jahr bereits bestens bewährt haben.

Zehn teilnehmende Teams  aus Schweiz, Deutschland, Polen und Österreich sind in Kreuzlingen am Start: das Team Eric Monnin (ISAF Ranking 16, SUI), das Team Roger Stocker, (ISAF Ranking 57, SUI), das Team Patryk Zbroja ( ISAF Ranking 64, POL), das Team Mitja Meier (ISAF Ranking 112, GER), das Team Tino Ellegast (ISAF Ranking 185 GER), das Team Lukas Erni (ISAF Ranking 327, SUI) und die Jugendteams, das Team Innotio mit Skipper Joni Steinlein vom SSCK (ISAF Ranking 320, GER), das Team YCB mit Skipper Max Trippolt (ISAF Ranking 560), das SSTB Match Racing Team mit Skipper Julian Flessati (ISAF Ranking 866, SUI), und das Team Florian Haufe (GER).

Gesegelt wird in der Konstanzer Bucht.  Am Freitag um 14:00 Uhr ist der erste Start der Round Robin. In der Round Robin am Freitag und Samstag segelt jedes Team gegeneinander. Die besten vier Teams kommen in das Halbfinal und die beiden Siegerteams aus dem Halbfinale bestreiten dann am Sonntag das Finale.

Aufgrund der vielen spannenden Duellen und der kurzen gesegelten Distanzen ist Match Racing auch für Zuschauer interessant und spannend. Man kann die Regatten am Wochenende von der Aussenmole des Yachthafens Seegarten oder vom Aussichtsturm im Seeburgareal aus beobachten. Auch besteht die Möglichkeit, sofern noch Platz vorhanden, mit einem Zuschauerboot vom Yacht Club Kreuzlingen aus, die Match Races auch aus nächster Nähe zu verfolgen.



Optionen

Bilder (1)

Weitere Infos

Die Bodensee Match Race Serie ist eine Initiative des Jugend Regatta Fördervereins und ermöglicht Nachwuchs Match Race Teams, sich mit internationalen Top Teams zu messen und wichtige Weltranglistenpunkte zu sammeln. www.matchrace-bodensee.com

Schlagworte

Mehr zum Thema