Überlinger dominieren bei Herbstregatta

Überlingen, 04.09.2012 von gelöscht

Bei der Herbstregatta 1 im Bodensee-Yacht-Club Überlingen (BYCÜ) siegten Überlinger Segler in drei von vier Klassen. Mit 34 Jollenseglern war das Feld in diesem Jahr aufgrund verschiedener zeitgleicher Regattatrainings etwas kleiner als sonst, aber nicht minder erstklassig.

Bei den Laser Standards schien die Bilanz von Conrad Rebholz vom Württembergischen Yacht-Club (WYC) kaum aufhaltbar. Mit drei Laufsiegen in Folge ließ er die Konkurrenz klar hinter sich. Doch die beiden Überlinger Volker Bernicken (BYCÜ, 2-3-5) und Sebastian Munding (Seglergemeinschaft Überlingen-SGÜ, 3-2-3) lauerten auf den Plätzen zwei und drei. So war es die vierte Wettfahrt, welche den jungen Seglern zeigte, dass sich langjährige taktische Erfahrung auszahlt. Bernicken siegte vor dem ebenfalls Erfahrenen Peter Blum von den Jollenseglern Reichenau (JSR).

Mit einem Laufsieg konterte Rebholz im fünften Rennen des Tages. In der Laser Radial-Klasse war die Leistungsspitze so dicht beieinander, dass sich kein Favorit herauskristallisierte. Während Julia Kühn vom Konstanzer Yacht-Club (KYC) das erste und dritte Rennen für sich entschied, segelte der Stuttgarter Julian-Samuel Gebühr in der zweiten Wettfahrt als Erster durchs Ziel. Wie bei den Laser Standard siegte auch hier im vierten Rennen mit Franz Egenhofer (JSR) ein erfahrener Segler. Das fünfte Rennen wirbelte das Klassement noch einmal durcheinander und Jana Scherbarth von der Wassersport-Vereinigung Fischbach (WVF) siegte knapp vor Kirsten Kraus (BYCÜ).

Paul Krackhardt (BYCÜ) konnte es als einzigster Laser 4.7-Segler etwas ruhiger angehen, um seine fünf Laufsiege einzufahren. Aufgrund von nur fünf gemeldeten 420ern zählte die Regatta in der Zweimann-Jugendklasse nicht für die Rangliste. An Kampfgeist ließen es die jungen Segler allerdings nicht mangeln. Nach vier Wettfahrten bei einem Streicher führten die Stuttgarter Maximilian Eisele und Felix Beuttler mit den Platzierungen 2-[3]-1-1. Der Sonntag brachte bei den 420ern erst im sechsten Rennen die Entscheidung. Ein zweiter Platz des Teams Julia Kirgis (Yacht-Club Dettingen-YCDE) und Jonathan Koch (BYCÜ) genügte nach einem Sieg im fünften Rennen um Yannick Warkus (BYCÜ) und Tobias Kirgis (YCDE) in der Gesamtwertung mit einem Punkt hinter sich zu lassen.

Bei den Laser Standard griff Volker Bernicken noch einmal an und gewann das sechste Rennen vor Conrad Rebholz, welcher in der Gesamtwertung allerdings die Nase vorn behielt. Sebastian Munding segelte auf den dritten Gesamtrang. Bei den Laser Radial bildete der Einlauf der Boote im sechsten Rennen zufällig auch das Endergebnis ab. Die Überlingerin Kirsten Kraus gewann knapp vor der Konstanzerin Julia Kühn und Sophia Ehling vom Yacht-Club Langenargen.