Wassersportler informieren Wassersportler

BSVB

Friedrichshafen, 13.09.2013 von IBN

Unter dem Dach der IWGB - Internationalen Wassersportgemeinschaft Bodensee präsentieren sich die Wassersportverbände rund um den Bodensee auf der Interboot (Halle A 1 Stand 426). Der IWGB sind 25 Trägerverbände mit mehr als 200000 Einzelmitglieder angeschlossen.

Als starker Dachverband des Wassersport hat sich die IWGB dem Schutz des Wassesportreviers Bodensee verschrieben und setzt sich für  einen umweltbewußten Wassersport ein. Bereits vor mehr als zehn Jahren hat die IWGB mit dem Blauen Anker ein Umwelt- und Zertifizierungsprogramm für Hafen- und Steganlagen entwickelt. Nach seinen bodenseespezifischen Zertifizierungsrichtlinien werden inzwischen 17 Hafenanlagen am Bodensee zertifiziert.

Federführende Akteure auf dem Stand der IWGB werden der Bodensee-Segler-Verband BSVb und der Internationaler Bodensee-Motorboot-Verband IBMV sein. Mitglieder beider Verbände stehen Wassersportlern für Fragen aller Art  rund um den Wassersport am Bodensee zur Verfügung. Eine attraktive Aussstellung mit Oldtimern gibt zudem Einblicke in den Wassersport. Wertvolle klassische Binnekieler aus den Anfangszeiten des Segelsports,ein schlanker 30 qm Schärenkreuzer oder die beliebten Jollenkreuzer zeigen verschiedene Facetten des Wassersport am Bodensee.  Der BSVb wird zudem die von seinen Mitgliedsvereinen ausgewählte neue Bodensee-Einheitsklasse J 70 präsentieren und zum geplanten Regattaprogramm Auskunft geben. Dieses schnelle amerikanische Sportboot wurde von den BSVb-Vereinen ausgewählt, um den Segelsport am Bodensee auf einem hohen Niveau mit einem preisgünstigen Boot in größeren Regattafeldern fördern zu können. Auch international gehört die J 70 inzwischen zu den am schnellsen wachsenden Bootsklassen.

Den Wassersport von der motorisierten Seite vertritt ein klassisches Boesch-Boot. Die edlen Runabouts aus Holz sind Inbegriff  aus den Anfangszeiten des Wassersportbooms. Große Liegeflächen, kleine Schlupfkabinen, Wasserskitauglickeit und formschöne Linien machten sie zu idealen Booten auf den Binnenseen.

Freunde alter Technik kommen beim Dampfboot “Luisa∏ auf ihre Kosten. Das kleine Dampfboot aus Bodman mit der Einzylindermaschine, das englischen Vorbildern nachempfunden ist, ist eines von vielen solcher Boote, die auf der Dampfboot-Hochburg “Bodensee∏ schwimmen. Vom Bodensee aus gab es vor mehr als 25 Jahren ein Revival kleiner Dampfmaschinen, die deutschlandweit Kreise zog. Findige Tüfftler entdeckten die Technik neu, bauten in Eigenarbeit kleine Dampfmaschinen und lassen sie in Nachbauten alter Boote wiedererlebbar werden.