Oldtimer im Angebot: Spezielle Plattform für Raritäten

klassikwelt

03.02.2011 von IBN

Damit die Suche nach dem passenden Klassiker noch einfacher wird, gibt es auf der vierten KLASSIKWELT BODENSEE vom 2. bis 5. Juni ein spezielles Angebot. Auch Probefahrten mit Kunden sind auf dem Messerundkurs möglich. Ingesamt werden auf der KLASSIKWELT BODENSEE zwölf Messehallen mit allem belegt sein, was die Oldtimerbranche zu bieten hat. Das Thema Elektroantrieb und nachhaltige Mobilität bildet die Expo „the electric avenue“ mit einem umfangreichen Angebot ab.

Wer einen neuen Oldtimer schon im Auge hat, aber seinen „Alten“ noch nicht los ist, kann auf dem Gelände ebenfalls aktiv werden. Besucher, die auf dem kostenlosen Oldimer-Parkplatz im Freigelände parken, können gegen eine Gebühr ein Verkaufsschild hinter die Windschutzscheibe hängen. Es gibt auch wieder einen großen Verkaufsbereich für private Anbieter in der Messehalle B2. Auch der Teilemarkt ist ein wichtiger Sektor der Oldtimermesse. Erstmals sind für die Anbieter von unzähligen Ersatzteilen zwei Hallen (B1 und B2) belegt. 

Das neue Schrauberzentrum  

Selber schrauben oder fachgerecht restaurieren lassen, das ist die große Frage: Viele Oldtimer wurden schon durch Unwissenheit „kaputt“ restauriert. Wer dies vermeiden will, kommt am fachlichen Rat eines Experten nicht vorbei. Zur kommenden KLASSIKWELT BODENSEE  wird es in der Halle A5 einen speziellen Restaurationsbereich geben. 

Pioniere der Luftfahrt

Im Flugzeug-Hangar der Messehalle A3 wird die Zeit der wagemutigen Männer wieder lebendig. Im Juni sind wieder viele bis ins Detail restaurierte Oldtimer Flugzeuge zu sehen und bei der täglichen Airshow teilweise auch zu hören. Die Flying Bulls kommen erstmals mit einer P-38 Lightning und einer Fairchild PT-19 sowie der legendären Corsair, die mit Ihren Klappflügeln bereits im zweiten Weltkrieg auf Flugzeugträgern im Einsatz war. 

KLASSIKER PARADE auf dem Messegelände

Nach drei erfolgreichen Jahren in der Innenstadt von Friedrichshafen startet die KLASSIKER PARADE von Motor Klassik ab diesem Jahr direkt auf dem neuen Messegelände-Parcours. Besser gesagt auf dem neuen Boxenstop-Rundkurs zwischen Flughafen und Messegelände. Während die Besucher auf Tribünenplätzen die Strecke einsehen können, genießen die Teilnehmer den Streckenverlauf des rund 1,6 Kilometer langen Kurvenlabyrinths. Im Anschluss an die KLASSIKER PARADE, die inklusive einer Airshow am Samstagabend stattfindet, findet im Atrium (Eingang West) eine Musiknacht mit mediterranem Flair statt.