International Farbenwerke verlängert Kieler Woche-Engagement

07.02.2011 von IBN

Die Partnerschaft zwischen den Regattaveranstaltern der Kieler Woche und den International Farbenwerken geht in das 16. Jahr und gehört somit zu einer der beständigsten.

Wie in den Vorjahren wird es im Hafenvorfeld des Olympiazentrums Schilksee wieder das International Reparatur- und Service-Center geben. Durch eine schnelle und kompetente Hilfeleistung der Mitarbeiter kann jederzeit auf anfallende Bootsschäden reagiert werden. Dies ist besonders für die Teilnehmer der Kieler Woche im Bedarfsfall unersetzlich, da ihnen die Reparatur vor Ort häufig noch ermöglicht, am nächsten Tag wieder in das Regattageschehen eingreifen zu können. Von gebrochenen Ruderblättern bis zum Loch im Rumpf, stehen die International Farbenwerke den Seglern zur Seite und führen die notwendigen Reparaturen mitunter auch noch nachts aus. Dieser kostenlose Service sucht weltweit seinesgleichen und führt darüber hinaus häufig noch zu einer Spende für die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, die DGzRS. 

Die Mitarbeiter des Anbieters in den Bereichen Schiffsfarben, Protective Coatings und Yachtfarben stehen den Besuchern und Wassersportlern der Kieler Woche im Olympiazentrum Kiel-Schilksee zusätzlich für alle Fragen rund um das Thema Yachtfarben zur Verfügung. In der neuen Anstrichfibel erhalten Besitzer von Yachten und Jollen nützliche Tipps zum Schutz ihrer Boote. Mit seinen technologisch ausgereiften Farben und den neusten Antifoulingtechnologien bietet das Unternehmen für Yachten  vom Dinghy bis zur Superyacht  weltweit Schutz und Wertbeständigkeit. International Paint hat insgesamt Niederlassungen in 54 Ländern mit mehr als 3.500 Mitarbeitern. Die für die Yachtfarben zuständige Niederlassung in Deutschland ist die norddeutsche International Farbenwerke GmbH in Börnsen bei Hamburg.