German Open der J/24- und Platu 25-Klassen

Hamburg , 13.08.2014 von IBN

Vom 29. bis 31. August werden die besten deutschen Segler der Bootsklassen J/24 und Platu 25 zur NRV Champions Week in der Weißen Wiek erwartet, um dort auf der Ostsee ihre German Open auszutragen.

 Die Organisatoren vom Norddeutschen Regatta Verein (NRV) rechnen mit gut 200 teilnehmenden Seglern. In der J/24-Klasse haben sich unterer anderem die Segellegende Frank Schönfeldt aus Hamburg und die Titelverteidiger aus 2013, das Team „Rotoman“ mit Skipper Tobias Feuerherdt angekündigt. Bei den Platu 25 gehen mit Felix Krabbe und Florian Spalteholz zwei Olympiateilnehmer an den Start, außerdem ist der Deutsche Meister im Match Race 2013 und Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, Sven-Erik Horsch, mit dabei. 

Ausgangspunkt der sportlichen Aktivitäten ist die Boltenhagen Marina, einer der modernsten Häfen an der Ostseeküste und langjähriger Eventpartner des NRV. Die 2008 eröffnete Anlage wurde von dem Betreiber Andreas Hundsdörfer von Anfang an als Regattastandort konzipiert und bietet optimale Möglichkeiten für Teilnehmer und Zuschauer. „Wir wünschen den Teilnehmern spannende Regattatage in der Weißen Wiek und freuen uns schon jetzt auf die Weltmeisterschaften der Klassen in unserer Anlage“, sagt Andreas Hundsdörfer. Die Marina betreibt außerdem die eigene „Werft Weiße Wiek“. Hier können Boote bis 38t Gewicht gekrant und repariert werden.

Vorläufiger Zeitplan:

Donnerstag, 28. August 
Check-In, Wiegen, Kranen
 
Freitag, 29. August
10.00 Uhr: Steuermannsbesprechung
11.30 Uhr: Ankündigungssignal
abends: BBQ
 
Samstag, 30. August
11.00 Uhr: Ankündigungssignal
abends: Champions-Party in der Veranstaltungsscheune
 
Sonntag, 31. August
11.00 Uhr: Ankündigungssignal
15.00 Uhr: letztes Ankündigungssignal
anschließend Siegerehrung