Frauen-Power bei der Folkeboot Regatte in Meersburg

FolkeMeersburg

17.06.2015

Am Samstag war Start bei bestem Sommerwetter , aber schwachem Wind. Es konnten bis zum Abend jedoch vier Wettfahrten bei Nord-West-Wind zwischen 4-7 Knoten durchgeführt werden. Schon dabei zeichnete sich ab, daß das Boot `Bachus` mit einer Frauen Crew die einzelnen Windfelder suchte und fand und sich somit an die Spitze setzte.

In den Pausen zwischen den Wettfahrten wurde von der Jugend des YCM Schleckeis zur Abkühlung aufs Wasser gebracht. Am Abend ließen sich die Segler bei einer karibischen Sommernachts Party mit gegrilltem und Cocktails verwöhnen und genossen das gemütliche Beisammensein der großen Folkeboot-Familie. Erst ein heftiger Regenguss beendete die Party.

Vom Frühstück gut gestärkt und von den vielen Helfern des YCM wieder sehr gut versorgt und bewirtet, konnten die Segler am Sonntag wieder aufs Wasser. Bei leichtem, aber zunehmendem Südwind zwischen 4 und 6 Knoten konnten nochmal zwei Wettfahrten durchgeführt werden. Als erste durchs Ziel kamen Erika Beyerle als Steuerfrau vom Konstanzer Yachtclub mit Vorschoterin Isolde Miller von der Nonnenhorner Seglervereinigung als einzige reine Frauen Crew, mit ihrem Boot Bachus, das wahrscheinlich älteste Holzboot mit Baujahr 1967 im Feld.

Zweitplatzierte waren Gerhard Kunde, Uli Ober und Gunter Steiner von der SVPK mit ihrem Boot Evergreen vor der Drittplatzierten Crew der Helle mit Christoph Huber, Daniel Lüthi und Emmanuel Chatziioann vom Konstanzer Yachtclub.

Benni Miller, der seine Frau als Vorschotter an die Bachus ausgeliehen hat, was in der Folkeboot Klasse öfter mal vorkommt, belegte mit kleiner Blaupfeil und seiner Vereinskameradin Sabine Voss vom NHSV den 8. Rang. Nach der Siegerehrung und einer erneuten Stärkung im YCM konnten die Boote nach allen Richtungen in den See stechen und hoffentlich noch vor den schweren Gewittern am Abend ihren Heimathafen erreichen .