Segelyacht geborgen

Hagnau, 11.08.2015 von IBN

Die im Bojenfeld von Hagnau gesunkene Segelyacht ist geborgen.

Die in der Nacht vom 09. auf den 10.08. gesunkene Yacht konnte gestern um 17.02 Uhr gehoben werden. Erste Untersuchungen ergaben, dass am Bootsrumpf der Geber des Echolots beschädigt wurde und durch das entstandene Loch (ca. 4 cm Durchmesser) Wasser ins Bootsinnere eindrang. Zeugenhinweise sowie weitere Schäden am Boot deuten auf einen Blitzeinschlag hin. Die Ermittlungen dauern an. An der Segelyacht entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 bis 20.000 EUR.

Blitzschutz

ja, als Eigner einer Holzyacht ssollte man überlegen was wohl der Blitz macht, wenn er am Ende der Püttings angekommen ist.
Ich habe erlebt, wie der Blitz sich an Vorstag und den Beiden Oberwanten bis ans Ende der Rumpfbeschläge verholte um dann, mit einem Knall,
3 Löcher in den Rumpf zu sprengen und anschliessend in den See zu fahren.
Da die Löcher auf Höhe der Wasserlinie waren ,
konnten die Eigner glücklich sein ,sofort vom Wirtz ausgekrant zu werden.
Sogesehen kann eine KASKO richtig Sinn machen
kim mhl am 11.08.2015 14:22:31
Kommentare dieses Artikels als Feed