192 Wasserfahrzeuge kontrolliert

Hard, 24.08.2015 von IBN

Die See- und Wasserschutzpolizeikräfte aus allen drei Bodenseeanrainerstaaten führten am 22.08., zwischen 15:00 und 21:00 Uhr eine koordinierte, internationale Großkontrolle am Bodensee durch.

Insgesamt wurden 192 Wasserfahrzeuge kontrolliert, davon 126 Motorboote, 52 Segelboote, 14 sonstige Boote wie Ruderboote. Dabei wurden 49 Übertretungen gegen die Schifffahrtsvorschriften festgestellt - am häufigsten handelte es sich um Verstöße gegen die Uferzonenvorschriften oder um Ausrüstungsmängel der Boote.

So hatten Bootsführer nicht die erforderlichen Zulassungspapiere oder das Bodensee-Schifferpatent nicht dabei gehabt.Mit dem Radargerät konnten die Beamten außerdem feststellen, dass manche Boote zu nah am Ufern fuhren. 

Die Eigner mussten bei den Überschreitungen eine Geldstrafe zwischen 30 und 70 Euro zahlen.