Jolle zwischen Rheinmündung und Wasserburg gekentert

Hard, 31.08.2015 von IBN

Am 30.August gegen 18.00 Uhr segelten ein Ehepaar aus Deutschland und eine 27-jährigen Frau aus Lustenau mit einer Jolle von der Rheinmündung in Hard in Richtung Wasserburg.

Aufgrund eines Lecks im Schwertkasten sank das Boot schnell tiefer und eine Welle füllte das Boot komplett, sodass es kenterte. Die Besatzung wurde von Sportbootfahrern unverletzt an Bord genommen.

Die Wasserrettung und die Feuerwehren Hard und Bregenz mit ihren Einsatzbooten sicherten zuerst das Boot vor dem Sinken und bargen es anschließend mit dem Feuerwehrboot "Föhn".

Windgeschwindigkeit: 2 Beaufort aus West, Wassertemperatur 24 Grad