Argencup der Studentischen Seglergemeinschaft

Kressbronn, 02.09.2015 von IBN

Der Argencup der Studentischen Seglergemeinschaft Stuttgart und Tübingen, ausgetragen vor Kressbronn und Langenargen, konnte dieses Jahr mit der Durchführung von allen fünf ausgeschriebenen Läufen bei herrlichem Sommerwetter glänzen.

2015 ist für den bereits im 26. Jahr ausgetragenen Argencup ein Jahr des Umbruchs. Er wird nur noch für Einheitsklassen ausgeschrieben, die Kurzstrecke mit mehreren Läufen über ein ganzes Wochenende wird von Yardstick-Booten nicht mehr genug angenommen, um noch erfolgreich Regatten anbieten zu können.

Daher konnten dieses Jahr nur zwei Klassen beim Argencup starten, die Int. 806 und die b/one, von anderen Klassen waren (noch) nicht genug Meldungen eingegangen. Der Verein würde sich darüber freuen, wenn im nächsten Jahr noch mehr Einheitsklassen zum Argencup kämen.

Die Wettervorhersage sah nicht besonders gut aus, Sonne und kaum Wind. Aber der Wind kam wenigstens aus der richtigen Richtung und stand der Thermik nicht entgegen, sodass am Samstag drei Wettfahrten bei anspruchsvollen Leichtwindbedingungen gesegelt werden konnten.

Den Abend verbrachten die Teilnehmer dann auf der Terrasse des Ahoi bei angeregten Gesprächen und musikalischer Unterhaltung. Erik Sander, segelnder Liedermacher auf Tour, verstand es, dem Publikum die richtigen Songs zu präsentieren und gleichzeitig das DGzRS-Spendenschiffchen füllen zu lassen.

Der Sonntag entwickelte sich zum Spiegelbild des ersten Wettfahrt-Tages: pünktlich ab dem ersten Ankündigungssignal gab es genug Wind für zwei weitere Wettfahrten. Wettfahrtleiter Jürgen Graf und sein STSG-Team konnten bei der Siegerehrung den zufriedenen Seglerinnen und Seglern die Pokale in die Hand drücken. Den größten gab es bei den b/one für Karsten Pflieger und sein Team, sie starteten für die STSG, die Konkurrenz der 806er gewann Willi Egger vom WYC.

Die IBN bei WhatsApp

Aboaktion

IBN testen