Internationale Bodenseewoche lädt zum Besuch ein

BW

Konstanz, 27.04.2016 von IBN

Auf Wassersportler und Liebhaber von klassischen und modernen Yachten warten vom 19. bis zum 22. Mai in Konstanz vier Tage mit buntem Hafentreiben, spannenden Segelregatten und Ruderwettkämpfen, Wasserski-Shows und einer Wassersport- und Bootsausstellung an der Hafenpromenade.
Bei Riesenrad, Karussell und buntem Programm kommen auch kleine Besucher auf ihre Kosten. Über 150 Segelschiffe, manche so alt wie die Veranstaltung selbst, und voraussichtlich 15 Ruder-Achter nehmen an den Wettfahrten teil. 
 
Neu im Programm 2016
Zum ersten Mal werden in diesem Jahr Wettfahrten und ausgewählte Programmpunkte auf eine Großleinwand übertragen. So können Besucher vom Konstanzer Hafenplatz aus die Regatten von Bahn Alfa betrachten. Dort startet die sogenannte Königsklasse am See, die großen Mahagoni-Yachten 75er und 45er Nationale Kreuzer sowie die Offenen Klassischen Klassen I und II.
 
2016 öffnet sich die Bodenseewoche auch anderen Wassersportarten. Neben historischen Dampfbooten und Ruderern werden Standup Paddeling, Kanuten, ein Segelkutter und ein Surfboot präsentiert.
 
Dieses Jahr sind auch die Jugendgruppen aus den Vereinen mit dabei. Sie zeigen an der Hafenmeile ihre Jugendschiffe und erklären interessierten Besuchern Boots- und Knotenkunde. Am Ruderergometer kann die eigene Fitness getestet werden.
 
Zum Dank für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt ist Freitag, der 20. Mai, Konstanz gewidmet. In der IBW-Lounge, dem großen Zelt auf der Mittelmole, wird nachmittags die Ausstellung „SegelZeit“ mit Malerei der Konstanzerin Christine Hamm eröffnet, am Konstanzer Abend findet die Ruderregatta „Imperiasprint“ mit anschließender Siegerehrung auf einem Floß im Hafenbecken statt. In der IBW-Lounge heizen am Abend Uhr Mr. Soulsax und DJ Toto ein.
 
Samstag, 21. Mai, steht unter der Schirmherrschaft der Stadt Kreuzlingen. Am Abend wird das grenzüberschreitende Ruderrennen „Kreuzlinger Prolog“ ausgetragen, vor dem Start spielt die Alphornbläsergruppe Alphorn Egnach am Kreuzlinger Hafen. Nach der Siegerehrung steht DJ Toto in der IBW-Lounge am Plattenteller.
 
 
Segeln: spannende Regatten klassischer und moderner Yachten
Einzigartig an der Internationalen Bodenseewoche ist das Teilnehmerfeld. Nirgendwo sonst am See treffen klassische und moderne Yachten in Wettbewerben aufeinander. Auch dieses Jahr treten wieder rund 1000 Teilnehmer aus dem In- und Ausland in unterschiedlichen Klassen und Wertungsgruppen in Wettfahrten um Gesamt-, Einzel- und Sonderpreise gegeneinander an.
Unter den Teilnehmern befinden sich Yachten, die fast so alt sind wie die Veranstaltung selbst: die Edit (8mR, Baujahr 1911), die Ayesha (6mR, Baujahr 1912) und Seriensieger Dr. Richard Volz mit seiner Passat (75er, Baujahr 1913).
 
Eine Regatta hautnah miterleben können Besucher bei einer einstündigen Rundfahrt auf einem Schiff der Bodensee-Schiffsbetriebe. Die Rundfahrten starten jeweils zur vollen Stunde zwischen 11 und 16 Uhr (Sonntags bis 14 Uhr). Die Kapitäne steuern die Regattabahnen – vorbehaltlich der Wetterbedingungen – an und erläutern das Wettfahrtgeschehen.
Aus nächster Nähe können die Schiffe auch beim Ein- und Auslaufen und an ihren Liegeplätzen im Konstanzer Stadthafen bewundert werden.
  • Bei den Traditionsklassen treten zur Bodenseemeisterschaft die 75er Nationalen Kreuzer um den Bodenseewoche-Pokal und die 30er Schärenkreuzer in der Reimerspokal-Wertung um den Bodensee-Cup an. Auch die Meterklassen suchen ihren Meister, die Drachen sammeln wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste.
  • Die modernen Klassen segeln um den Internationalen Bodenseewoche-Pokal. Die Wettfahrt ist ORC-Schwerpunktregatta zur Internationalen Bodenseemeisterschaft der ORC-Klassen. Es werden Challenger-Trophy der ORC-Racer sowie die Jubiläums-Team-Trophy ausgetragen.
  • Die beste Steuerfrau wird mit dem Lilly Brauman-Honsell Preis ausgezeichnet.
 
Ruderrennen: Imperiasprint, Kreuzlinger Prolog & 3 Miles of Constance
Die Ruderwettbewerbe sind ein echter Publikumsmagnet der Internationalen Bodenseewoche. Die „3 Miles of Constance“, das Achter-Langstreckenrennen mit Massenstart im Konstanzer Trichter und Zieleinlauf im Stadthafen, lässt die Zuschauer direkt an diesem Mannschaftsport teilhaben. Mit Einbruch der Dunkelheit gleiten beim „Imperiasprint“ die beleuchteten Ruderboote in voller Fahrt ins Ziel im Hafenbecken von Konstanz.
  • Am Freitag, 20. Mai, startet um 22 Uhr der 400 Meter „Imperiasprint“ vor dem Stadtgarten, der Zieleinlauf ist im Konstanzer Hafen.
  • Samstag, 21. Mai, wird um 18.45 Uhr aus dem Kreuzlinger Hafen heraus über 300 Meter gegen die Uhr gerudert. Die Stadt Kreuzlingen hat ein Preisgeld von CHF 500 für den schnellsten Achter des „Kreuzlinger Prolog“ ausgelobt.
  • Ebenfalls am Samstag, um 20 Uhr, geht „3 Miles of Constance“ an die Linie: Das Achter-Rennen mit Start im Konstanzer Trichter und Zieleinlauf im Konstanzer Hafen ist etwa 5,4 km lang und zählt zu den größten Langstreckenregatten der Schweiz, Österreichs und Süddeutschlands.
 
Zuschauer-Programm: reizvoll für die ganze Familie
Die Internationale Bodenseewoche bietet ein unterhaltsames und abwechslungsreiches Programm mit Vorführungen der Modellskipper, historischen Dampfbooten, Besichtigung von Polizei- und Feuerlöschbooten, Segelkutter und Surfboot. An Infostationen der Ruderer und Segler kann gefachsimpelt oder aber erste Kenntnis in Boots- und Knotenkunde erworben werden. Das bunte Zuschauerprogramm mit Hafenkonzerten, Tanzvorführungen, Puppentheater und Kinderbootfahren macht die Bodenseewoche zu einer Veranstaltung für die ganze Familie.
 
Akrobatische Höchstleistung zeigt die Showgruppe des Deutsch-Schweizer­ischen Motorboot-Clubs bei ihren atemberaubenden Nummern auf Mono-, Wasserski und Wakeboard am Samstag, 21.30 Uhr und Sonntag, 11.30 Uhr. Ob Ballett, Fahnen- und Segelparaden, „around the boat“ oder Pyramiden – der Auftritt zählt zu den Höhepunkten der Bodenseewoche. Die Nacht-Show am Stadtgarten, nur wenige Meter vom Ufer entfernt, sorgt für Nervenkitzel bei den Zuschauern.
 
Hafenmeile mit maritimem Flair
Dort wo sonst die Kursschiffe anlegen, reihen sich während der Bodenseewoche die eleganten Yachten Heck an Heck im Konstanzer Altstadthafen. Die blank polierten Schiffe an den Steganlagen, das bunte Treiben an der Uferpromenade regen zum Flanieren und Genießen auf dem maritimen Markt an. Aussteller mit Yacht-Zubehör, Freizeitbekleidung und Lifestyle-Produkten, eine Vielzahl kultureller, sportlicher sowie kulinarischer Angebote laden zum Schlendern, Staunen, Verweilen und Einkaufen ein. Der Blick vom Riesenrad bietet eine traumhafte Aussicht über Konstanz und den Bodensee.
Der Zugang zur Hafenmeile ist für alle Besucher kostenfrei, auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.