Immenstaader Heimsieg

Immenstaad One Design

20.06.2016

Drei Klassen schneller Rennyachten waren letztes Wochenende vor Immenstaad wieder zur bekannten One-Design Regatta gekommen, um die besten Segler zu finden und neben dem Sport auch die Kameradschaft zu pflegen.

In den Klassen Aphrodite 101, X-99 und Platu 25 waren 120 Segler der Einladung des Yachtclub Immenstaad gefolgt.

Trotz ausreichenden Winden war es für Wettfahrtleiter Xaver Rimmele und seinem Team äußerst schwierig faire Wettfahren durchzuführen. Zwischen den Regenfronten drehte der Wind stark und so mussten insgesamt vier Läufe abgebrochen werden.

Am Samstag kamen zwei reguläre Wettfahren in die Wertung, der Sonntag brachte dann nur nasse Segel, was allerdings der Stimmung der Teilnehmer nicht schadete.

Bei den Aphrodite 101 gewann die Mannschaft um Joachim Gensle aus Konstanz-Staad vor Jörg Brugger aus Radolfzell und Raphael Jehle ebenso souverän wie die Immenstaader X-99 Crew um Oliver Hund, der den Vorjahressieg wiederholen konnte. Zweite X-99 wurde die „Moorea“ um Ralf Reichenbach vor dem Konstanzer Felix Schrimper mit seiner jungen Crew.

Schweizer Mannschaften dominieren die Platu 25 Klasse, die ersten drei Plätze gingen an die Eidgenossen Mathias Bermejo, Philipp Meyer und Jan van den Broek.

Pünktlich zur Preisverteilung setzte wieder Regen ein, was die Teilnehmer aber nicht davon abhielt, die Sieger mit La-Ola-Wellen zu feiern.

Das komplette Ergebnis ist unterwww.yci-online.dezu finden.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen