Clubmeisterschaft und Bootstaufen im Hinteren Hafen

SMCF

Friedrichshafen, 27.07.2016

Am Samstag traten die Segler des ESV Friedrichshafen und des Segel-Motorboot-Clubs Friedrichshafen (SMCF) gemeinsam gegeneinander an und ermittelten ihre Clubmeister. Vor vielen Schaulustigen stieg am Nachmittag „Neptun“ aus dem See und taufte im BSB Hafen Boote.

Kurz nach 10 Uhr startete Wettfahrtleiter Jörg Droemer vom SMCF die Regatta in Richtung der Vogelinsel vor Immenstaad. Auf der Suche nach gutem Wind zerstreuten sich die 14 Boote stark. Gegen 14:30 Uhr waren die letzten Boote dann wieder zurück über der Ziellinie vor Friedrichshafen und die Mannschaften freuten sich über Freibier am Vereinsheim „Schussen“.

Vor der Siegerehrung gab es erst noch einen großen Auflauf im Hafen: Neptun samt Meerjungfrau kamen an Land und tauften das Motorboot „Oh nass is“ sowie die Jolle „Jetstream“ auf ihre Namen. Die stolzen Besitzer mussten dabei auf diverse Götter der See anstoßen, bevor sie selbst unter Beifall im Hafenbecken landeten.

Als erstes Boot im Ziel sicherte sich Oliver Ryhner mit der „Gamberro“ nicht nur den Wanderpokal des schnellsten Boots sondern wurde auch Clubmeister des SMCF in der Yardstick Gruppe 1. Über den Pokal in der Yardstick Gruppe 2 des SMCF konnte sich Julian Sobott auf der frisch getauften „Jetstream“ freuen. Peter Veit auf der „Voila!“ gewann für den ESV in der Yardstick Gruppe 1. Clubmeister des ESV wurde aber Bernhard Späth aus der Yardstick Gruppe 2 mit der „Feja“ und einem äußerst knappen Vorsprung nach berechneter Zeit.

Optionen

Bilder (1)

Schlagworte

Clubs

ESV

SMCF