41-Jähriger nach Badeunfall verstorben

Friedrichshafen-Fischbach, 04.08.2016 von IBN

Nach einem Badeunfall im Bodensee vor Friedrichshafen-Fischbach am 2. August ist der 41-jährige Verunfallte nun zwei Tage später in einer örtlichen Klinik verstorben.

Die Todesursache ist unklar, ein Fremdverschulden kann nach dem derzeitigen Sachstand allerdings ausgeschlossen werden. Der 41-jährige war in den Abendstunden mit einem Bekannten im See schwimmen. In ca. 100 Meter Abstand zum Ufer trennten sich die beiden, wobei der Verunfallte wieder zurück an Land schwimmen wollte. 

Badegäste bemerkten kurze Zeit später den im Wasser treibenden Mann und brachten ihn an Land. Dort wurde umgehend mit der Reanimation begonnen, die dann durch die alarmierte RTW-Besatzung fortgeführt wurde. Anschließend wurde der Verunfallte in ein örtliches Klinikum verbracht und dort künstlich beatmet. Heute kurz nach Mitternacht ist der Mann in der Klinik verstorben.