Simon Diesch und Philipp Autenrieth sind Deutsche Meister im 470er

Diesch

Friedrichshafen, 06.10.2016 von IBN

Neue Deutsche Meister in der olympischen Zweimannjolle 470er sind Simon Diesch vom Württembergischen Yacht-Club und sein Vorschoter Philipp Autenrieth vom Bayerischen YC.

Das Team, das erst Ende September seine Olympia-Kampagne für Tokyo 2020 offiziell bekannt gegeben hat, gewann nach neun Qualifikations-Wettfahrten und dem Medal-Race mit deutlichem Vorsprung.

Zweite insgesamt wurden Uta und Frank Thieme, die im Medal Race nur als Sechste ins Ziel kamen. Sie gewannen dafür die Master-Wertung. Auf Rang drei segelten Theres Dahnke und Birte Winkel (Plauer WV/Schweriner YC), die damit auch bestes Damen-Team waren.

Voller Begeisterung ist WYC-Präsident Oswald Freivogel. „Nach Olympia ist vor Olympia. Wir sind stolz auf das neue Team, das vom WYC unterstützt wird. Die Kampagne gleich mit einem solchen Erfolg zu starten, ist ein dicker Pluspunkt. Es wäre natürlich super, wenn wir nach den tollen Ergebnissen von unserem Surfer Toni Wilhelm in London und Rio gleich wieder ein ‚heißes Eisen’ im Verein haben“, so Freivogel.

Im Frühjahr hatten Simon Diesch und Philipp Autenrieth schon getestet, ob sie in der olympischen Jolle zusammenpassen. Mit guten Ergebnissen in Mallorca, Südfrankreich und England haben sie in der Weltrangliste bereits Platz 44 erreicht. Die Meisterschaft auf dem Plauer See war ihre erste Regatta auf einem Binnenrevier. Zehn Tage ist nun Ausspannen und Organisieren angesagt, dann geht es wieder zum Training ans Mittelmeer und zu den nächsten Regatten in Imperia und Palamos.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen