Starfinale auf den Bahamas

Überlinger Hubert Merkelbach mit am Start

HubertZiel

29.11.2016

Heute beginnen um 13.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MEZ) die Finalläufe der Star Sailors League in Nassau auf den Bahamas.

Am Start sind 25 Boote mit 16 Olympiamedaillengewinnern wie Jochen Schümann und Torben Grael, Star-Weltmeister wie Paul Cayard und Robert Stanjek oder Europameister wie der Überlinger Hubert Merkelbach. 12 Plätze werden anhand der Star-Weltrangliste vergeben, die anderen Teilnehmer folgen der Einladung der Veranstalter. So ist das gesamte Laser-Podium der olympischen Spiele von Rio am Start und auch der Schweizer Eric Monnin, der mit dem mehrfachen Olympiateilnehmer und Weltmeister, dem französischen Vorschoter Pascal Rambeau segelt. 

Die Wettfahrten werden live im Internet unter http://finals.starsailors.com übertragen. 

Bis zum Freitag finden mehrere Qualifikationsläufe statt. Die zehn Erstplatzierten nehmen an den Finalrennen am Samstag teil.

Optionen

Bilder (1)

Weitere Infos

Auf Initiative einiger der weltbesten Segler startete die Star Sailors League (SSL) im Januar 2013 als internationale Regatta-Serie. Es gibt eine einheitliche Weltrangliste wie im Tennis und ein Preisgeld von 200.000 Dollar für den Sieger. Im Dezember 2015 fand die dritte Ausgabe des SSL Finals in Nassau, Bahamas statt. Bis 2020 sollen jedes Jahr vier Grand Slams und das SSL Finale durchgeführt werden. Die Grand Slams finden an verschiedenen Orten statt, die für unterschiedliche Bedingungen bekannt sind:"SSL LAKE GS" auf einem Binnensee, "SSL BAY GS" auf einer Meeresbucht, "SSL CITY GS" in einer städtischen Umgebung und "SSL BREEZE GS" auf einem Starkwindrevier. Im September 2015 veranstaltete die SSL den ersten Grand-Slam-See auf dem Neuenburgersee, im Mai dieses Jahres fand der erste City Grand Slam auf der Alster statt.

Schlagworte

Clubs

BYCÜ

Mehr zum Thema

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen