Schweizer Berufskollege kam zu Hilfe

Havarierte Fischer sind noch im Krankenhaus

Radolfzell, 06.12.2016 von Michael Häßler

Am Samstag, 3. Dezember kenterte ein mit zwei Personen besetztes Fischerboot aus Friedrichshafen beim Laichfischen. Die beiden Fischer, Vater und Sohn, wurden nach sieben Stunden von Reto Leuch, einem zufällig vorbei kommenden, Schweizer Berufskollegen entdeckt und abgeborgen.

Das Boot sei zwischen den Wellen kaum zu sehen gewesen, so Leuch gegenüber der IBN. Es schwamm sehr tief. Der Sohn habe auf dem Kiel gesessen und gewunken. Der Vater hing am Heck und konnte sich irgendwie am Außenborder festkeilen. Als er den Havaristen erreichte, konnte der Sohn aus eigener Kraft übersteigen. Der Vater klagte darüber, dass er seine Beine nicht mehr spüre, also auch nicht aktiv mithelfen konnte und Leuch befürchtete, dass dieser abrutsche, wenn er an ihm herumzerre. Erschwerend sei dessen Körperfülle hinzu gekommen. Deshalb habe Leuch die Seepolizei zu Hilfe gerufen, die sofort da gewesen sei.

Ein Segelboot sei ebenfalls in der Nähe gewesen, die Mannschaft habe das Prekäre an der Situation aber wohl gar nicht realisiert. Er selbst habe dem Segler auch keine entsprechenden Zeichen gegeben oder ihm zugerufen. Es hätte ihn aber gestört, dass das Boot zurück gekommen sei, als die Seepolizei da war, um die Bergung mit dem Handy zu filmen.

Warum das Boot gekentert sei, wisse er nicht. Die Geretteten hätten davon gesprochen, dass sie Wasser übergenommen hätten, das die Pumpe nicht schnell genug wieder aus dem Boot entfernen konnte. „Wenn dann noch jemand ausrutscht“, weiss Leuch aus eigener Erfahrung, „kann es schon mal passieren, dass ein Boot instabil wird.“

Auch die Wasserschutzpolizei hat zu dem genauen Verlauf des Unfalls und den Begleitumständen noch keine Kenntnisse. „Wir müssen abwarten, “ so Christoph Mandalka von der Wasserschutzpolizei Friedrichshafen am heutigen Dienstag, „bis die beiden Fischer aus dem Krankenhaus entlassen und befragt werden können. Dann nimmt die Sache ihren Verlauf.“

Optionen

Schlagworte

Mehr zum Thema

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen