Tot aufgefundener Segler kommt vom Bodensee

Radolfzell, 20.01.2017 von IBN

Bei dem im Atlantik aufgefundenen deutschen Segler handelt es sich um einen Segler aus Konstanz.

Das berichtet der Südkurier in seiner heutigen Ausgabe. Es soll sich um den pensionierte Konstanzer Lehrer Frank Jansen handeln, der bei  einem Segelunfall vor der Insel Madeira ums Leben gekommen ist. Wie die Seefahrtbehörde  mitteilte, wurde der leblose Körper des 67-Jährigen am Samstagabend in einem Rettungsboot vor der Nordküste der zu Portugal gehörenden Insel Porto Santo entdeckt. Nach der Segelyacht „Tortuga“ und dem als vermisst gemeldete Begleitervon Jansen wird zu Wasser, zu Land und auch aus der Luft gesucht. Die Todesursache sei noch unbekannt, teil die Behörde mit. 

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl