Match Race Langenargen finden zum 20. mal statt

MR

Langenargen, 25.01.2017 von IBN

Deutschlands bekanntestes Match Race feiert in diesem Jahr über Pfingsten vom 1. bis zum 5. Juni seine 20. Auflage. Zur Jubiläumsregatta nehmen prominente Segler Kurs auf Langenargen am Bodensee.

Und es gibt Neuheiten zum runden Geburtstag: Gemeinsam mit Veranstaltern in aller Welt haben die Match-Race-Germany-Organisatoren Eberhard Magg und Harald Thierer sowie der Däne Morten Lorenzen dem Matchracing auf einem Rumpf endlich wieder eine eigene Weltserie geschenkt: Die neue Match Race Super Series sanctioned by Match Race Association (MRA) kommt schon 2017!

Vom Weltseglerverband World Sailing unterstützt, haben sich die Organisatoren für das Premierenjahr viel vorgenommen. Das Match Race Germany ist die deutsche Grade-1-Station der globalen Serie, die an alte Glanzzeiten anknüpfen und die spannenden taktischen Grundelemente des Duellsports sowie die Stärken der einzelnen Eventveranstalter wieder in den Mittelpunkt stellen soll. Modus, Punktsystem und der Austragungsort für das große Finale werden bis März im Detail vorgestellt.

Die Match Race Super Series kommt!

„Wir arbeiten mit der internationalen Match Racing Association (MRA) seit zwei Jahren im Hintergund am Revival einer internationalen Matchracing-Serie im klassischen Stil, weil sie von Seglern, Fans und Sponsoren vermisst wird“, sagt Eberhard Magg, „jetzt können wir mit dem 20. Match Race Germany 2017 den Startschuss geben.

Die Match Race Super Series beginnt schon in diesem Jahr mit mindestens sieben Regatten, weitere kommen nach und nach dazu. Das Interesse ist auf allen Kontinenten riesig.“ Den Auftakt machen das Match Race Germany, (GER) das polnische Sopot Match Race (2. bis 5. August POL), der Air Calin Match Racing Cup in Neukaledonien (12. bis 15. August NCL), der Chicago Grand Slam (18. bis 20. August USA), die in Ekatarinenburg beheimatete Ekatarinburg Cup(16. bis 21.August RUS), das Oakcliff International (30. August bis 3.September USA), der ACI Match Race Cup Croatia (Sept. oder Oktober CRO) und die New Zealand Match Racing Championships (4. bis 8. Oktober NZL). Ihre Optionen, noch in diesem, spätestens aber im kommenden Jahr in die Match Race Super Series einzusteigen, prüfen renommierte Veranstalter an drei weiteren Standorten.

Jablonski, Wieser und Monin kommen zur Geburtstagsparty

Schon zu diesem frühen Zeitpunkt liegen den Veranstaltern für das 20. Match Race Germany Zusagen prominenter Steuerleute für die Jubiläumsauflage vor. Weder der mehrfache Segel-Weltmeister Markus Wieser(Starnberg/Berlin) noch der ehemalige Matchrace-Weltranglistenerste, Eissegel-Weltmeister und America’s-Cup-Halbfinalist Karol Jablonski lassen sich die große Geburtstagsfeier auf dem Bodensee vor der Kulisse des Langenargener Gondelhafens und Schloss Montfort entgehen. Jablonski sagt: „Matchracing bleibt für mich die Nummer eins im Segelsport. Aber nur auf einem Rumpf! Ich erwarte nur spannende Duelle und freue mich sehr, dass ich bei diesem Jubiläum dabei sein kann. Ich möchte mit meinem Team Spaß haben und einige super Wettfahrten segeln.“ Mit dem Weltranglisten-Neunten Eric Monin feiern auch der beste Schweizer Matchracer und sein Team ihr Comeback auf dem Bodensee. Eric Monnin sagt: "Nach einer Saison auf Mehrrumpfbooten haben wir immer noch gleich viel Spaß auf Einrumpfbooten wie vorher. Die Rennen sind eng und es bleibt häufig bis zum Schluss spannend. Es ist schon verrückt, dass das Match Race Germany bereits 20 Jahre alt ist. Dass sich diese Veranstaltung auf Weltklasseniveau so etablieren konnte, finde ich beeindruckend. Ich wünsche dem ganzen Team und dem Match Race Germany mindestens weitere 20 so erfolgreiche Jahre!“. Dazu kommen die Deutschen Matchrace Meister 2016 aus dem deutschen Norden: Max Grugel und sein Team vom Hamburger Segel-Club werden die internationalen Asse herausfordern. Die endgültige Teilnehmerliste wird im Mai veröffentlicht. Doch bis dahin wird es immer wieder Zwischenstände geben.

Optionen

Bilder (1)

Weitere Infos

Status Grade 1 Special Event (höchste Einstufung durch Weltseglerverband World Sailing in Deutschland, unter den Top 5 Events weltweit)? Format Matchracing (Duelle Boot gegen Boot) Round Robin (jeder gegen jeden) Viertel- Halb- und Finalläufe im KO-Modus Datum 1. bis 5. Juni 2017

Mehr zum Thema

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen