Bodensee-Schifffahrt startet in neue Saison

Konstanz, 04.04.2017 von IBN

Ab Sonntag, 9.April, sind die Schiffe der Vereinigten Schifffahrtsunternehmen für den Bodensee und Rhein (VSU) wieder auf dem Bodensee unterwegs.

 Ein erster spektakulärer Höhepunkt der Saison ist die 46. Internationale Flottensternfahrt am Samstag, 29. April. Ziel der Schiffe ist die Insel Mainau, vor der sie eine Sternformation bilden – ein beeindruckendes Manöver, das man nicht alle Tage zu sehen bekommt.

 Mehr Fahrgäste trotz Wetterkapriolen

Mit der Saison 2016 zeigen sich die Unternehmen zufrieden: Fast 3,8 Millionen Fahrgäste kamen an Bord der weißen Flotte, das sind 2,8 Prozent mehr im Vergleich zum Vorjahr. Obwohl der Saisonstart wegen anhaltenden Regens und Hochwassers durchwachsen war, sorgte ein freundlicher Altweibersommer dafür, dass alle Schifffahrtsunternehmen ein Fahrgastplus verzeichneten.

 Neue Saison mit abwechslungsreichem Programm

Von Ostern bis in den Oktober hinein fahren die Schiffe im Kursverkehr nach festem Fahrplan: Von Schaffhausen bis Kreuzlingen, von Konstanz nach Überlingen, von Meersburg nach Lindau und von Romanshorn bis Bregenz lädt die Weiße Flotte dazu ein, den Bodensee zu erkunden. In die neue Saison starten die VSU mit einem abwechslungsreichen Programm: Neben den beliebten Angeboten wie den Fahrten zu den Bregenzer Festspielen, bei denen in diesem Jahr der Klassiker „Carmen“ gespielt wird, oder zu den großen Festen am See stehen 2017 etliche weitere Programmhöhepunkte an.

 Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) bieten erstmalig einen Osterbrunch an, bei dem die Fahrgäste am Ostersonntag, 16. April, bei einer Rundfahrt im Überlinger See mit einem Buffet verwöhnt werden. Ausnahmsweise einmal nicht selbst am Grill stehen, aber trotzdem die köstlichsten Spezialitäten vom Rost genießen, kann man zudem ab 24. Juni immer Freitag- und Samstagabend bei den Grill & Chill-Fahrten. Viele kulinarische Themenfahrten ergänzen das Programm: Bei Rundfahrten genießen die Fahrgäste ein Frühstück, Pasta oder eine Schlachtplatte an Bord.

 Die Vorarlberg Lines (VLB) haben die „Vintage-Night“ neu in ihr Premium-Programm aufgenommen, bei der die Gäste mit Live-Musik und Whisky-Lounge eine Zeitreise durch vier Jahrzehnte unternehmen. Weitere Saisonhöhepunkte sind unter anderem die Krimidinner-Schiffe, der „Captain’s Brunch“ und zwei dreitägige Kreuzfahrten mit Reiseleitung auf dem Bodensee. Muttertags-Fahrten sind ebenfalls wieder im Programm der VLB enthalten.

 

Die Schweizerische Bodensee Schifffahrt (SBS) erweitert in diesem Jahr ihr Angebot an Tanz-Schiffen, so dass erstmals zwei „Line Dance“-Fahrten angeboten werden können. Aber

auch Bewährtes findet sich im Programm wieder: In Zusammenarbeit mit dem Swiss Comedy Award Gewinner Florian Rexer finden wieder zwei Dinner-Events auf dem Bodensee statt, bei denen professionelle Schauspieler die Gäste in ein lustig-spannendes Schauspiel einbinden. Traditionelle Anlässe wie die Fahrten zum 1. August oder zum Kreuzlinger/Konstanzer Seenachtfest sowie Fondue/Raclette-Schiffe werden auch dieses Jahr wieder durchgeführt. 

 

Wanderlust und Partystimmung werden 2017 bei der Schweizerischen Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) großgeschrieben: Neu im Programm ist die „Bluescht-Wanderung“ durch die Landschaft des Untersees, die mit einer Schifffahrt nach Stein am Rhein ausklingt. Und beim „Radio Munot Disco-Schiff“ heißt es: Party ahoi! Sonnenuntergangshungrige kommen auf dem A-Capella- und dem Chris & Mike-Piano-Schiff auf ihre Kosten. Klassiker wie Brunch- und Feierabendfahrten runden das Programm ab.

Nach dem Ende der Kursschifffahrt im Oktober ist die Schifffahrts-Saison am Bodensee noch längst nicht vorbei: Im Winter bieten die Unternehmen Herbst-, Advents- bzw. Silvester-Fahrten an.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl