Startklar zum Auftakt der Schweizer Segel-Nationalliga

SW

Kreuzlingen, 06.04.2017 von IBN

Vom 21. – 23. April findet die erste Runde der Swiss Sailing Super League 2017 beim Yacht Club Locarno auf dem Lago Maggiore statt. Die besten zwölf Schweizer Segelclubs kämpfen in der obersten Liga über fünf Spielrunden um den prestigeträchtigen Schweizermeister-Pokal.
Die Teams haben auch über den Winter am Mittelmeer und nun schon seit Wochen auf den Schweizer Seen trainiert und Ausscheidungen gesegelt, um mit der stärksten Mannschaftsaufstellung in die erste Spielrunde zu gehen.

Bis zu 42 schnelle und kurze Regatten werden an den drei Wettkampftagen im Tessin gesegelt. Jeweils sechs Clubs starten gleichzeitig mit identischen, von der Liga bereitgestellten schnellen Segelyachten. In kurzen Rennen mit einer Dauer von 15 bis 20 Minuten, versuchen die Teams durch geschicktes Ausnutzen des Windes und präzise Manöver die Führung zu erobern und ins Ziel zu bringen.  Nach dem Zieldurchgang werden die Boote sofort gewechselt und die nächsten sechs Teams starten ins Rennen. Durch diese Wechsel segelt jedes Team über die drei Regattatage mehrmals gegen jeden seiner Konkurrenten.
 
Wer über die ganze Spielrunde konstant Spitzenleistungen abliefert, sowohl bei der Bootsbeherrschung, in der Konzentration, bei Strategie und Taktik top fit ist, kann die Spielrunde gewinnen und wertvolle Punkte für den Gesamtsieg mitnehmen.
 
In der diesjährigen Swiss Sailing Super League segeln mit:
 Regattaclub Bodensee, St.Gallen, Titelverteidiger und Zweiter der Sailing Champions League
Société Nautique de Genève, Vizemeister
Société Nautique Rolloise 
Regattaclub Obernhofen (BE), Dritter der Sailing Champions League Meister von 2015
Yacht Club Bielersee
 Thunersee Yachtclub 
Cercle de la Voile de Neuchâtel 
Zürcher Segelclub Yacht Club Zug 
Seglervereinigung Kreuzlingen, Aufsteiger, Sieger Sailing Challenge League 2016
Bordée de Tribord, La Neuveville, Aufsteiger
Zürcher Yachtclub, Aufsteiger

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl