YCL-Nachwuchs siegt bei Opti A und Opti B

Optis

Langenargen, 22.05.2017

Der veranstaltende Yachtclub stellte bei der 9. Montfort Junior Trophy gleich zwei Mal die Sieger. Bei den Optis A gewann bei sechs gewerteten Wettfahrten souverän Franziska Nussbaumer, bei den Optis B der YCL-Nachwuchssegler Finn Meichle.

60 Kinder in den Optimisten erlebten über die zwei Regattatage tolle Wettfahrtbedingungen. Die Sonne schien, der Wind wehte kräftig. "Die Kinder waren höchst gefordert, sie mussten kämpfen", resümierte Knut Kämpfert, der zusammen mit Gabi Wolff die Wettfahrt leitete. "Trotz viel Wind ging alles fair ab auf den Regattabahnen", meinte Kämpfert der auch seinem rund 20-köpfigen Helferteam herzlich dankte: "Ohne solche engagierten Mitstreiter ist eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen." Immerhin gingen 60 Nachwuchssegler im Jüngstenboot des Deutschen Seglerverbandes an den Start.
 
Franziska Nussbaumer ersegelte sich innerhalb der sechs Wettfahrten zwei Siege. Platz eins war ungefährdet. Auf den nachfolgenden Plätzen ging es freilich eng her. Platz zwei bei den Optis A holte sich Niklas Ill vom Yachtclub Ludwigshafen gefolgt von Finn Schäfer (Wassersportclub Wäschbruck). Auf Platz vier landete Vincenzo Reuter vom Münchner Yachtclub gefolgt von Paul Kaifler (Yacht Club Langenargen).
 
Drei Siege bei den Optis B holte sich der YCL-Segler Finn Meichle. Sein "Zisch ab" machte seinem Namen alle Ehre. Platz zwei bei den Optis B fuhr Maximilian Heller (Segelclub Öhningen) nach Hause. Auf den Plätzen folgen Sophie Schneider (Segelverein Schluchsee), Moritz Stemmler (YCL) und Amy Fiona Heller (Segelclub Öhningen).
 
Gesegelt wurden im Seeraum vor Langenargen am Samstag und Sonntag wie geplant bis zu sechs Wettfahrten auf modifizierten Up-and-Down-Kursen. Am Regattaauftakttag am Samstag konnte die Wettfahrtleitung bei wechselnden Winden das Programm nur teilweise durchziehen. Nur bei den Optis A gab's zwei Wertungen. Tolle Bedingungen dann aber am Sonntag. Da gab's vier Wettfahrten, die alle in die Wertung einflossen. Teilweise wehte der Nordost-Wind mit satten vier Windstärken.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl