Segelboot im Mündungsbereich der Bregenzer Ache auf Grund gelaufen

Ach

Hard, 19.06.2017 von IBN

Am 16.06. gegen 17:15 Uhr steuerte ein 44-jähriger Skipper sein Segelboot entlang des südlichen Bodenseeufers in westliche Richtung.

Auf Höhe des Mündungsbereiches der Bregenzer Ache, kurz nach dem Seezeichen 78, geriet er in flaches Wasser,  das Segelboot lief auf Grund lief. Da der Schiffsführer das Segelboot nicht mehr freibekommen konnte, alarmierte er die Einsatzkräfte und wurde in weitere Folge durch die Besatzung des Feuerwehrbootes Föhn freigeschleppt. 

Trotz Untiefen-Beschilderungen (ein roter Kegel mit Spitze nach unten) kam es Anfang der Saison zu einem gleichgelagerten Fall. Die Seepolizei Hard empfiehlt, den Mündungsbereich der Bregenzer Ach großräumig zu umfahren und die Untiefen-Beschilderungen zu beachten.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl