Luca Jost und Finn Meichle gewinnen „Seemooser Opti-Pokal“

Über 100 Nachwuchssegler beim Württembergischen Yacht-Club

WYC Optional

Friedrichshafen, 26.06.2017 von IBN

Insgesamt 102 junge Nachwuchssegler waren am Wochenende (24. und 25. Juni) beim Württembergischen Yacht-Club zu Gast, um beim „Seemooser Opti-Pokal“ zu segeln. Vor allem in der Gruppe A der leistungsstärkeren Nachwuchssegler haben sich die Favoriten durchgesetzt. Luca Jost vom gastgebenden WYC gewann vor Franziska Nussbaumer vom YC Langenargen. Dritter wurde Niklas Ill vom YC Ludwigshafen Bodensee. Aber auch in der Gruppe B siegte mit Finn Meichle (YC Langenargen) kein Unbekannter. Bei den B’lern segelte David Rohde (YC Hard) auf Rang zwei, gefolgt von Rosa Speckle (WYC).

24 Starter waren in Gruppe A mit ihren Optimisten auf dem See, in der Gruppe B waren 78 Nachwuchssegler am Start. Los ging es bei eher lauen Winden am Samstagmittag. Bis zum Abend waren in der Gruppe A drei Wettfahrten, in der Gruppe B zwei Rennen gesegelt. „Es war echt schwierig. Durch die stark drehenden Winde musste ich die Bahn sehr oft verlegen“, erklärte Wettfahrtleiterin Alexa Schaufler. Mehrfach musste sie das Startverfahren abbrechen, da die Startlinie nicht mehr rechtwinklig zur Windrichtung lag.

Am Sonntagvormittag war es nach dem Durchzug eines Regengebiets nicht mehr so warm. Die Wettfahrtleiterin schickte die beiden Startgruppen wiederum gegen Mittag auf den Kurs, nachdem sich der Wind auf eine Richtung eingependelt hatte. Unter eher bedecktem Himmel wehte Südwind. „Schöne drei Beaufort, mit Schaumkronen auf dem See“, konkretisierte Günther Widmer, Regatta-Obmann des WYC. Die schon im Zwischenergebnis vom Samstagabend Führenden ließen nichts mehr anbrennen und bestätigten ihre Spitzenpositionen auch in den beiden Wettfahrten am Sonntag. 

Luca Jost, der sich kürzlich sogar eines der fünf deutschen Tickets für die WM im Juli in Thailand gesichert hatte, wurde seiner Favoritenrolle gerecht und machten den Gesamtsieg mit zwei weiteren Laufsiegen klar. Ihm folgte am Sonntag zweimal direkt Franziska Nussbaumer, die mit 10 Punkten insgesamt auf Rang zwei segelte – zwei Plätze besser als voriges Jahr. 

Drei erste Plätze hat Finn Meichle in der Gruppe B gesegelt, dazu einen zweiten Platz als Streicher. Den vierten Laufsieg holte sich der zweitplatzierte David Rohde. Einen zweiten und zwei vierte Plätze brachte Rosa Speckle in die Wertung, die damit auch bestes Mädchen in der Gruppe B war.

Das moderate Wetter – weder zu viel Wind noch zu viel Sonne – sorgte dafür, dass die sieben Sicherungsboote des WYC (dazu noch weitere Schlauchboote aus anderen Clubs) nur einmal gebraucht wurden, als ein Segler ein Stück vom Regattafeld Richtung Schlosskirche abgetrieben war. Die Nachwuchspiloten hatten ihre segelnden Seifenkisten auch voll im Griff – keine einzige Kenterung wurde registriert.

Ergebnislisten unter www.wyc-fn.de/regatten/ergebnisse

Optionen

Bilder (1)

Ähnliche Artikel

Beim Optisegeln muss man vieles können

Friedrichshafen, 17.11.2017

Lesen

Aboaktion

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen