Der Yachtclub Kreuzlingen erwartet 40 J/70 Sportboote

J70-Start Kreuzlingen

28.06.2017

Am 1./2. Juli werden ca. 40 Segelyachten vom Typ J/70 erwartet. Der Anlass zählt zum Swisscup, zur deutschen Segel-Regionalliga Süd und damit zur Qualifikation zur Deutschen Segel-Bundesliga und wird für die Bodenseemeisterschaft gewertet. Mit dieser grenzüberschreitenden Bedeutung ist es nicht überraschend, dass sowohl die Spitzenteams der Schweizer Segel-Nationalliga als auch Top-Teams aus der Deutschen Segel-Bundesliga in Kreuzlingen an den Start gehen.
Aus der Swiss Sailing League stehen gleich zwei Teams vom aktuell führenden Regattaclub Oberhofen vom Thunersee am Start. Für den Regattaclub Bodensee startet Julian Flessati. Mit seinem Team konnte er vor kurzem hier in Kreuzlingen die dritte Regatta der Schweizer Segel-Nationalliga gewinnen und liegt nun aktuell auf dem zweiten Platz in der Swiss Sailing League. Aus Österreich tritt Michael Quendler vom Yachtclub Hard an. Die Harder liegen im Moment auf Platz zwei der österreichischen Segel-Bundesliga. Aus der Deutschen Segel-Bundesliga nutzen gleich mehrere Top-Clubs die Regatta zu einem Leistungsvergleich. So startet der Münchner Yacht Club, der Bayrische Yachtclub und das Junioren Team des Deutschen Touring Yacht-Club. 
Aber auch Teams aus der Region, vom Yachtclub Kreuzingen, von der Seglervereinigung Kreuzlingen und vom Konstanzer Yachtclub sind am Start.  
Die Regatta wird vom Yachtclub Kreuzlingen organisiert, als Wettfahrtleiter ist Felix Somm im Einsatz. Die J/70-Flotte wird den Hafen Seegarten als Ausgangsbasis benutzen.
Der Yachtclub Kreuzlingen freut sich, diese Top-Segelteams in Kreuzlingen zu begrüssen und auf einen weiteren hochkarätigen Segelsportanlass in der Konstanzer Bucht.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen

Hafenmeisterwahl