Internationaler Seenotalarm

Badeboot

Hörbranz, 10.07.2017 von IBN

Am 07.07.2017 wurde um 21.14 Uhr durch die Landesleitzentrale ein internationaler Seenotalarm ausgelöst. Nach einem Gewittersturm kam es zu mehreren Vorfällen mit Wassersportlern, welche jedoch alle ohne Personen- oder Sachschäden ausgingen.

In Hörbranz wurde im Bereich Schmelzwiese ein leeres Schlauchboot angetrieben, das zuvor in der Mitte der Bregenzer Bucht mehrmals durch den Gewittersturm hochgewirbelt wurde. Es wurde eine intensive Suche unter Einsatz mehrerer Polizeistreifen zu Lande, dem Polizeiboot V-20, den Einsatzbooten von Feuerwehr und Wasserrettung sowie den Polizeibooten aus Deutschland und der Schweiz eingeleitet. Da es keine Hinweise auf eine vermisste Person gab, wurde die Suche um 23.20 Uhr abgebrochen. Der bislang unbekannte Besitzer des Schlauchbootes wird ersucht, sich bei der Seepolizeiinspektion Hard zu melden.

Optionen

Bilder (1)

Schlagworte

Aboaktion

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen