Nelson Mettraux (SUI) führt am Matchrace Switzerland!

Match

26.03.2018

Bisher ungeschlagen mit sechs Siegen führt das Geneva Match Race Team mit Skipper Nelson Mettraux den Grand Prix der Schweiz im Matchrace-Segeln an.

 Dahinter folgt das österreicher Team von Max Trippolt vor dem Top gesetzten Estländer Mati Sepp und dem Albert Riele Swiss Team mit Eric Monnin am Ruder. 7 Nationen sind am Start!

An den ersten zwei Regattatagen konnten 39 Matches gesegelt werden.  Zum Auftakt gab es viel Sonne und zuerst einen drehenden, böigen Nordwind, der bis auf 4 Windstärken auffrischte. Nach einer Pause etablierte sich am späteren Nachmittag der herrliche, konstante Südwind, die Inverna die den Lago Maggiore auszeichnet. So konnten die ersten 21 Matches gesegelt werden.

Der Samstag begann bewölkt und mit Flaute. Die Inverna kam erst am Nachmittag und war empfindlich kalt, erlaubte aber spannende Segelduelle. Erstmals kamen auch die neuen Roboterbojen zum Einsatz – erfolgreich. Der Kurs konnte dadurch viel schneller und präzise ausgelegt werden.  Dies erlaubte weitere 18 Matches - Segelduelle Boot gegen  Boot.

Für den Schlusstag darf insbesondere die direkte Begegnung zwischen Nelson Mettraux und Mati Sepp mit Spannung erwartet werden. Gewinnen die Genfer dieses Match haben sie die besten Chancen auf den Sieg am Matchrace Switzerland, welches als Grand Prix zur Welttour der Match Race Super League gehört.