Nelson Mettraux triumphiert am GrandPrix der Schweiz

swiss

Locarno, 27.03.2018 von IBN

Mit einer überragenden Leistung von 9 Siegen in 10 Matches sichert sich das Geneva Matchrace Team mit Skipper Nelson Mettraux den Sieg am stark besetzten Matchrace Switzerland.

Team Trippolt aus Österreich belegte Platz 2 und das Albert Riele Swiss Team von Eric Monnin eroberte den dritten Podestplatz.

Am Abschlusstag zeigte sich der Lago Maggiore von seiner schönsten Seite. Bei 2-3 Windstärken, Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen konnten die letzten Segelduelle ausgetragen werden. Mit besonderer Spannung wurde die Begegnung des für den Event topgesetzten Team Estonia mit Mati Sepp am Ruder gegen die überraschend im Zwischenklassement führenden Genfer mit Steuermann Nelson erwartet. Die beiden Teams lieferten sich ein dramatisches Segelduell, dass sich erst an der Ziellinie entschied. Die Estländer versuchten mit einem gewagten Manöver die Führung an sich zu reissen, verletzten die Vortrittsregeln und wurden von den Schiedsrichtern mit einer Strafdrehung und einem Abzug von einem halben Punkt bestraft. Damit war der Sieg der Genfer sicher und Team Estonia verlor sogar den Podestplatz und beendete die Regatta auf Platz vier.

Mit einer ebenso überzeugenden Leistung belegte das Österreicher Spitzenteam Trippolt den zweiten Platz. Sie mussten sich einzig den nachmaligen Siegern aus Genf geschlagen geben. Max Trippolt bezwang insbesondere auch den Gewinner der Match Race Super League 2017, Eric Monnin mit dem Albert Riele Swiss Team und verwies diese auf Platz drei.

Das Matchrace Switzerland war mit einem starken Teilnehmerfeld aus sieben Nationen besetzt. Es war Auftaktveranstaltung der Match Race Super League 2018, der weltweiten Match Race Serie, die den internationalen Meister im klassischen Duellsegeln auf Einrumpfbooten kürt. Nach dem Erfolg des Matchrace Switzerland 2018 plant die Swiss Sailing League, diesen Weltklasse-Event in den kommenden Jahren weiter als Highlight im Schweizer Segelkalender auszubauen. 

 

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen