Drei Wettfahrten für 420er und Laser-Radial vor Seemoos

Claude-Dornier-Regatta des WYC

WYC_LaserR

Friedrichshafen, 16.04.2018 von IBN

Sieger der „Claude-Dornier-Regatta“ des Württembergischen Yacht-Clubs vom Wochenende (14. und 15. April) sind Björn Richardsen (YC Seeshaupt) im Laser Radial sowie Jonathan Steidle und Leonhard Honold (BYC Überlingen) im 420er. 24 Laser und 21 Teams in der Zweimannjolle 420er waren vor Seemoos am Start. Drei Wettfahrten wurden gesegelt. „Wir hatten drei herrliche und faire Rennen am Samstagabend, aber am Sonntag war gar nichts mehr“, fasste Wettfahrtleiter Felix Diesch das Wochenende zusammen.

Bei schönstem Sonnenschein warteten am Samstag alle lange auf segelbaren Wind. Erst gegen 16 Uhr ließ Wettfahrtleiter Diesch die Segler auslaufen. Bei gut zwei Windstärken aus nordöstlicher Richtung konnten drei Rennen von beiden Klassen gesegelt werden. Es war schon nach 20 Uhr, als die Teilnehmer vom See zurück kamen. „Wir mussten keine Flaggen zeigen“, war Jurymitglied Tatjana Widmer von Regelkunde und Fairness auf dem Wasser überzeugt. 

Bei den Laser-Radial lag mit zwei ersten und einem zweiten Platz Björn Richardsen schon klar in Führung vor Christoph Wurm vom Augsburger Segler-Club (Ammersee, 11 Punkte) und Patrick Keck (YC Meersburg, 22 Punkte).

Im 420er lagen Jonathan Steidle und Leonhard Honold punktgleich mit Lisa Renkes und Finn Schäfer (SC Graben-Neudorf, je 9 Punkte) an der Spitze. Nur einen Punkt zurück rangierten Franziska Nussbaumer und Gustavo Melcher (YC Langenargen).

„Wetter und Wind am Sonntag waren wie angesagt“, so Diesch weiter, „wir haben leider nur in der Sonne gewartet.“ Der Wettfahrtleiter verzichtete darauf, die Segler in der Flaute auf den See zu schicken. Es gab keine Chance, die beiden weiteren geplanten Wettfahrten zu segeln, so dass kurz nach Mittag das Warten abgebrochen und die Preise verteilt wurden. „Das war die richtige Entscheidung, es kam nichts mehr“, so Diesch später.

Die WYC-Segler zeigten sich gastfreundlich, sie belegten in beiden Klassen die Plätze unmittelbar nach den Podiumsrängen. Im 420er waren dies Marc Hildebrand und Justin Venger mit 13 Punkten, im Laser Radial Maarten Hund mit einem Punkt Rückstand auf Rang drei. Die Vorjahressieger im 420er, die Regensburger Anton Bleibaum und Viktoria Wagner, kamen auf Rang fünf.

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen