Musto Speed Race wird aufgewertet

Rund um

Lindau, 24.04.2018 von IBN

Der Lindauer Segler-Club erwartet in diesem Jahr erneut 300 – 350 Boote zur RUND UM, der größten und bedeutendsten Regatta am Bodensee.

 „Wir haben in den vergangenen Jahren Glück mit dem Wetter gehabt,“ sagte der Wettfahrteiter der RUND UM, Hans- Joachim Holz. „Das müsste die Segler anspornen, wieder zur RUND UM zu melden.“ 

Bis zum 6. Mai gilt noch das reguläre Meldegeld von 70 Euro, danach steigt es auf 90 Euro. „Wir möchten die Segler anregen, früh zu melden,“ so der Vorsitzende des Lindauer Segler-Clubs, Karl-Christian Bay. „Das erleichtert uns die Planung enorm. Schließlich stemmen das alles Wir werden über 100 ehrenamtliche Helfer im Einsatz haben; der Aufwand für die Regatta ist riesig.“

„Das Sicherheitskonzept steht, Wasserwacht und DLRG werden sichern, dazu die Wasserschutzpolizei rund um den Bodensee,“ so Hans-Joachim Holz. Das bewährte Konzept der RUND UM bleibt erhalten, es gibt aber wesentliche Änderungen im Vorfeld, am Donnerstag. „Bislang hatten wir das MUSTO-Speedrace, und das wollen wir am Tag vor der Regatta für die Zuschauer an Land enorm aufwerten.“ 

Diese Wettfahrt funktioniert nach dem Prinzip ‚Reise nach Jerusalem‘. „Nur Katamarane können daran teilnehmen,“ kündigt Karl-Christian Bay an. „Wenn der Wind mitspielt, wird die Regatta direkt vor der LSC-Hafenmole ausgetragen. Alle starten gemeinsam auf einem kurzen Rundkurs, der letzte scheidet aus. Die Wettfahrt wird erneut gestartet, wieder scheidet der letzte aus, bis ein Sieger übrig bleibt.“ 

Die Zuschauer können an Land die Manöver der schnellen und schwierig zu segelnden Katamarane direkt mitverfolgen, „das gibt Action pur,“ so Bay. Der LSC rechnet mit einer regen Beteiligung. 

„Das ist aber lange noch nicht alles,“ so Susanne Käser als Beisitzerin für die Veranstaltungen. „Wir haben ja ein großes Zelt aufgebaut, und das wollen wir schon am Donnerstagabend mit Leben füllen. Dazu haben wir mit Karl Frierson einen großartigen Sänger verpflichten können, der in Lindau lebt und hier mit seiner Band auftreten wird. Das Konzert ist für alle, nicht nur für Segler gedacht.“ 

Der LSC bietet den Zuschauern der RUND UM aber noch weitere Events. „Nach dem Regattaende am Samstagabend gibt es wieder ein Klangfeuerwerk vor dem Lindauer Hafen,“ kündigt Arnold Weiner für die Stadt Lindau an. „Und im LSC-Zelt ist danach wieder die Seglerparty der boot Düsseldorf, zu der wieder alle Lindauer eingeladen sind,“ ergänzt Susanne Käser. 

Die Stadt Lindau hat zusätzlich zur RUND UM ein großes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. „Der maritime Flohmarkt am Donnerstag im Seehafenareal, am Freitag gibt es Musik im Hafen, dort werden auch alle Nichtsegler etwas zu essen bekommen,“ so Arnold Weiner. „Das ist das bewährte Programm, bei dem die Lindauer Wirte, die Segler und die Besucher den Hafen mit Leben füllen.“ 

Die 68. RUND UM wird am Freitag, 1. Juni 2018 um 19.30 Uhr gestartet, der Kurs führt das Große Blaue Band von Lindau über Romanshorn zum Eichhorn und nach Überlingen und wieder zurück nach Lindau. Die Teilnehmer des Kleinen Blauen Bandes fahren vom Eichhorn direkt nach Lindau zurück. 

Hauptsponsoren der 68. RUND UM sind die boot Düsseldorf und MUSTO.