Der Schnellste kommt vom Spiekerooger Segelclub

Kressbronn, 14.05.2018 von IBN

Beim diesjährigen 34. Internationalen Drei-Länder-Cup am 05. Mai 2018 gingen bei „Kaiserwetter“ 78 Segelschiffe an den Start.
Die Veranstaltung wurde am Freitag mit der Ausgabe der Segelanweisungen und durch den Seglerhock bei Bier, (Ravens-)Burgern und sonnigem Wetter eröffnet. 

Am Samstagmorgen um 8:00 Uhr wurde die Regatta bei Sonnenschein und Wind mit 2-3 Bft aus Nordwest gestartet. Die Schiffe segelten in Richtung Romanshorn zur ersten Boje. Auch nach Runden der Boje Romanshornhielt der Wind durch. Gegen 12:30 Uhr wechselte er die Richtung und blies aus Nordost. Dank der guten Windverhältnisse, die Großteils den ganzen Tag herrschten, kamen die Regattateilnehmer zügig in Gohren ins Ziel. 

Nach dem Zieleinlauf wurde jede Yacht vom traditionellen „Bierexpress“, unterstützt von der Brauerei Meckatzer, mit einem Sixpack gekühlten Bier begrüßt.

Nach 2 Stunden und 48 Minuten fuhr Claas van der Linde vom Spiekerooger Segelclub auf dem Katamaran „Oiseau Roc“ als erstes Schiff über die Ziellinie. Nach berechneter Zeit gewann Jo Schwarz vom Yachtclub Langenargen mit dem ORC Sportboot „bloodhound“ und bei den Oldtimern Siegbert Allgaier vom Ravensburger Yacht Club mit seinem 75qm Nationaler Kreuzer „Spazzo“.

Um 14:15 Uhr konnte Regattaleiter Jakob Jehle, nachdem alle gestarteten Schiffe ohne nennenswerte Zwischenfälle das Ziel erreicht haben, die Regatta erfolgreich abschießen.

Am Abend konnte die Siegerehrung mit Tombola bei herrlichen Temperaturen im Freien vor der Alten Schmiede durchgeführt werden und anschließend ließen die Segler den Tag bei Musik gemütlich ausklingen.

Der