Auftakt der weltweit größten Frauenregatta auf Alster

Hamburg, 28.05.2018 von IBN

Knapp 75 Teams, über 300 Seglerinnen, drei Tage Regattasport vom Feinsten und das alles im Herzen Hamburgs.

Vom 01. bis zum 03. Juni wird der Helga Cup auf der Außenalster beim Norddeutschen Regatta Verein ausgesegelt. Frauencrews aus ganz Deutschland sowie Österreich und sogar den USA (Massachusetts, New York) zieht die erste deutsche Kielbootregatta nur für Frauen in den Norden Deutschlands. Es ist eine Regatta für „jederfrau“, gleichwohl welchen Alters, aus welcher Bootsklasse kommend, welches Leistungsniveaus, von der Leistungsseglerin über die Regatta-Wiedereinsteigerin bis zum Regatta-Neuling.

Neun Monate ist es her, als der Helga Cup ins Leben gerufen wurde. Die Segelfrau in den Fokus rücken und die Frauensegelszene stärken war das Ziel von Initiator Sven Jürgensen sowie dem Helga Cup-Beirat. Und das ist gelungen – in kürzester Zeit hat das Helga Cup-Fieber um sich geschlagen. Seglerinnen national und international fingen an sich zusammen zu finden, vernetzten sich und organisierten gemeinsame Trainings. Der Helga Cup entwickelt sich zu einer richtigen Bewegung rund um das Frauensegeln mit ganzjährigen Aktivitäten. Dieses Jahr ist die Premiere des Helga Cups, langfristig soll die Regatta zu einer jährlich stattfindenden Institution werden bei der der Sport, das Netzwerken und die Freude am Segeln im Vordergrund stehen.

Der Helga Cup, ausgerichtet vom Norddeutschen Regatta Verein und Mitveranstalter Deutscher Segler-Verband, ist als Segel-Event für alle Seglerinnen konzipiert und soll möglichst für alle Segelfrauen zugänglich sein – ohne den sonst üblichen großen finanziellen, zeitlichen und logistischen Aufwand. Die Boote – Seascape 24 und J/70 -  werden gestellt, so dass die Teilnehmerinnen nur mit ihren Segelsachen in Hamburg anreisen müssen. Gesegelt werden knackige zwölf Minuten Up-and-Down-Kurse. Die sechs schnellsten Frauencrews  qualifizieren sich für das finale Rennen am Sonntag, den 03. Juni. Auf die Siegerinnen warten hochwertig wertvolle Armbanduhren der Uhrenmanufaktur Mühle/Glashütte.   

Katharina Fegebank, Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung ist die Schirmherrin des Helga Cups und eröffnet das einzigartige Segel-Event im Norddeutschen Regatta Verein in seinem 150-jährigen Jubiläum am Freitagabend: „Ein großes Segelevent auf der Alster, nur mit Frauen – das ist bisher einzigartig. Hamburg mit seinem spektakulären Alstersegelrevier im Herzen der Stadt ist der ideale Ort für die Premiere. Der Helga Cup bietet die Möglichkeit, dem Frauensegelsport eine größere Öffentlichkeit zu geben. Gleichzeitig kann diese Frauenregatta auch ein wichtiges gleichstellungspolitisches Signal sein: Frauen überlassen den Männern nicht mehr alleine das Ruder – egal ob im Sport oder im Berufsleben.“

Zeitplan:


Freitag, 01. Juni
12.30 Uhr: Steuerfraubesprechung
Ab 14.00 Uhr: Start der Wettfahrten 
ca. 20.00 Uhr: Eröffnung des Helga Cup durch Senatorin Katharina Fegebank

 

Samstag, 02. Juni

Ab 09.30 Uhr: Wettfahrten
ca. 19.30 Uhr: Abendessen und Vergabe der Tages- und Sonderpreise


Sonntag, 03. Juni
Ab 09.30 Uhr: Wettfahrten
Ab 14.30 Uhr: Siegerehrung durch Staatsrat Christoph Holstein

PRESSEEINLADUNG: Für interessierte Journalisten und Fotografen besteht die Möglichkeit, auf einem Presseboot mitzufahren und die Wettfahrten live auf dem Wasser mitzuerleben. Bitte melden Sie sich bei Interesse möglichst bis Donnerstag, den 31. Mai 2018, unter helgacup@nrv.de oder 040 - 55 77 99 52 29 / 0171 683 5555 an.

 

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen