Verkehrskontrollen der Schifffahrt auf dem Bodensee

Göppingen, 11.06.2018

Am Freitag, 08. Juni ab 15.00 Uhr wurde auf dem Bodensee eine koordinierte internationale Verkehrskontrolle mit Kräften der Wasserschutzpolizeien aus Österreich, Schweiz und Deutschland durchgeführt.
Aufgrund einer aufkommenden vom Wetterdienst vorhergesagten Schlechtwetterfront herrschte wenig Sportbootverkehr auf dem Bodensee. Sehr zeitnah trat auch die vorhergesagte Starkwindlage insbesondere im Ostteil des Bodensees ein. Aus diesem Grund musste der Einsatz um 16:30 Uhr abgebrochen werden. 

Kontrolliert wurden bis dahin 40 Sportboote (28 Motorboote und 12 Segelboote). Bei den Kontrollen wurden fünf Verstöße gegen die Bodenseeschifffahrtsordnung festgestellt. 

An der Kontrollmaßnahme waren insgesamt 26 Wasserschutz- bzw. Seepolizeibeamte mit 12 Booten eingesetzt.