Gesunkenes Segelboot in Horn

Gaienhofen, 11.06.2018 von IBN

Im Laufe des Freitagabends sank im Yachthafen Horn im Untersee ein ca. 7 Meter langes Segelboot.
Die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei Konstanz ergaben, dass das Boot vom Eigentümer im Winter vermutlich zu trocken gelagert worden war und sich das Holz des Segelbootes beim Einwassern noch nicht vollständig aufgequollen war, weshalb Wasser eindringen konnte. Wassergefährdende Stoffe befanden sich nicht an Bord. 

Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden. Die Bergung des Segelbootes wurde von dem 50-jährigen Eigentümer in Eigenregie durchgeführt.

Optionen

Schlagworte

Mehr zum Thema

Sportboot gesunken

Gaienhofen, 05.09.2018

Lesen

Gemeinde hat sich „ausgesperrt“

Gaienhofen-Horn, 07.12.2011

Lesen