blu26 Cup Romanshorn: Taktik und Trimm waren matchentscheidend

Romanshorn, 11.06.2018 von IBN

Sommersonne pur, feinste Gastfreundschaft durch den Yacht Club Romanshorn, und eine unerwartet schöne Brise.

Zehn Teams hatten sich zum dritten Event des bluboat Cups 2018 zusammengefunden, nach der Schweizermeisterschaft in Zug und dem blu26 Cup Bayern. Die leichten Windverhältnisse haben geschickte Taktik und optimalen Trimm vorausgesetzt, um den Bug in Führung zu halten. Team Hazel um Skipper Michael Klötzli hat die Flotte angeführt und die Regatta mit Abstand gewonnen. 

Die Thermik auf dem Bodensee kann veränderlich sein. Und so war es auch am letzten Wochenende. Der Samstagnachmittag ist vom Wind her etwas zu kurz gekommen und hat nur einen gewerteten Lauf ermöglicht - dafür umso mehr Badespass! Später hatten sich die Teams zum Abendessen im Yacht Club Romanshorn eingefunden und eine ausgezeichnete Bewirtung genossen. Es ist die freundschaftliche Stimmung, welche die blu26 Klasse auszeichnet und schon fast eine familiäre Atmosphäre aufkommen liess. 

Der Sonntag war windmässig zögerlich, mochte die Geduldsprobe vom Vortag aber dennoch wettmachen, und hat vier tolle, zusätzliche Läufe zugelassen bei einer verhältnismäßig stetigen Brise aus Norden. «Bei Leichtwind ist es wichtig einen schnellen Kurs zu steuern, den Segel- und Gewichtstrimm zu optimieren, und Steuermanöver zu minimieren,» sagte Michael Klötzli. Das hat Team Hazel vom Yacht Club Zürich dann auch am besten beherrscht und den blu26 Cup Romanshorn mit Abstand gewonnen, gefolgt von Team Giachen Ün mit Skipperin Christa Kuster auf dem zweiten, und Titelverteidiger Giachem Duas mit Skipper Ricardo Zweifel auf dem dritten Platz. 

Die nächsten blu26 Events 2018: 

Datum: Anlass: Ort: 

30.06.-01.07. blu26 Race Middelfart* Middelfart / Dänemark 

08.09.-09.09. blu26 Cup St. Moritz* St. Moritz 

29.09.-30.09. blu26 Cup Zürich Zürich 

*Boote vor Ort verfügbar

Die IBN bei WhatsApp

IBN testen