Frischer Wind bei Kreuzlinger Jugendregatta

40eryck

Kreuzlingen, 16.05.2011 von IBN

Mit über 70 teilnehmenden Jollen fand sich ein großes Teilnehmerfeld zur Kreuzlinger Jugendregatta ein.

Bei frischem Wind bis zu 4 Windstärken, einigen kräfitgen Böen aber auch gelegentlichen Regenschauern konnten insgesamt fünf Wettfahrten gesegelt werden - drei am Samstag und nochmals zwei am Sonntag. Bei den 420er Jollen gewann das favorisierte Junioren-Weltmeisterinnen-Team Linda Fahrni/Maja Siegenthaler vom Thunersee Yachtclub. Bei den Optimisten siegte Michael Quendler vor Camillo Bildstein (beide Österreich) und Jonathan Rutishauser vom gastgebenden Yachtclub Kreuzlingen.
Am Samstag frischte der Wind kontinuierlich von Wettfahrt zu Wettfahrt auf. In der dritten Wettfahrt wurden insbesondere die jüngsten Opti Segler (zwischen 8 und 15 Jahren) vom kräftigen Wind, Wellen und auch Regen gefordert, zeigten aber auch ausgezeichneten Segelsport. Zufrieden und hungrig stärkten sich die Jugendlichen nach  dem intensiven Segeltag bei einem gemeinsamen Nachtessen im Clubhaus.
Am Sonntag ging es um 0930 Uhr wieder aufs Wasser. Ein erster Startversuch mit Westwind musste abgebrochen werden. Kurz nach 11 Uhr entwickelte sich aber ein frischer Nordost Wind, der zeitweise mit bis zu 4 Windstärken auffrischte und Wellen mit Schaumkronen erzeugte.
Die 420er Crews konnten sich ins Trapez hängen und den Kurs in rasanter Gleitfahrt absegeln. Die farbigen Spinacker boten ein schönes Bild und die jungen Segler freuten sich am schnellen Surfen auf den Wellen. Auch die jungen Opti Segler konnten ihre Jollen rasant über die Bahn steuern und kämpften um jeden Platz. 

Optionen

Bilder (1)

Downloads


Schlagworte

Mehr zum Thema