Team Mehlig will auch in Berlin aufs Podium segeln

mehlig

Berlin, 20.08.2018 von IBN

Der vierte von sechs „Spieltagen“ der Segel-Bundesliga steht an: vom 24. bis 26. August wird auf dem Wannsee gesegelt.

Der Württembergische Yacht-Club (WYC) schickt Dennis und Kevin Mehlig, Marvin Frisch und Yannick Hafner nach Berlin. Das zweite Team des WYC mit Steuermann Dennis Mehlig beeindruckte vor vier Wochen beim dritten „Spieltag“ in Travemünde mit Nervenstärke und segelte auf den zweiten Rang. 

Statt Lukas Ammon wird diesmal Kevin Mehlig der vierte Mann sein. „Auch in dieser Zusammensetzung sollte das Team in der Lage sein, eine vordere Platzierung einzufahren“, ist Team-Manager Klaus Diesch zuversichtlich für den vierten „Spieltag“ in der Hauptstadt. „Berlin ist ein ausgesprochen schwieriges Segelrevier, aber die Jungs sind selbstbewusst, haben starke Nerven und können sich gegenseitig gut motivieren, auch wenn es einmal nicht nach Plan laufen sollte“, so Diesch weiter. Trainer Jochen Frik wird die Mannschaft nach Berlin begleiten. „Das hatte sich in Travemünde bewährt.“ Rückhalt findet das Liga-Team des WYC auch bei der Interboot, KWS Buswerbung, der Fränkel AG und Kubon Rechtsanwälte. Für die Fahrt in die Hauptstadt stellt AMF Auto Müller wieder ein Fahrzeug zur Verfügung.

Von Freitag bis Sonntag stehen 16 kurze Wettfahrten für jedes der 18 Teams in der 1. Liga auf dem Programm. Gastgeber ist der Verein Seglerhaus am Wannsee (VSaW), der 2018 bereits 150 Jahre alt wird. In der Tabelle ist das WYC-Team dank des zweiten Platzes in Travemünde auf Rang drei geklettert. Spitzenreiter ist der NRV aus Hamburg vor dem Chiemsee Yacht-Club.

Optionen

Bilder (1)

Clubs

WYC

Ähnliche Artikel

Kiel gefiel

Überlingen, 18.09.2018

Artikel lesen