Bodenseemeisterschaft der Lacustre Klasse zu Gast beim SVS

Lac

Konstanz, 05.09.2018 von IBN

Regattaleiter Jürgen Birkle ist erfreut, wenn er die aktuelle Meldeliste für die Meisterschaft sieht. Bereits eine Woche vor Meldeschluss wurde die 20 „geknackt“, was uns mit Stolz erfüllt.

„Weitere Lacustre Segler haben bereits mündlich zugesagt. Somit rechnen wir mit einem Teilnehmerfeld von 25 bis 27 Booten im Hafen“, so Jürgen Birkle. Für diejenigen, die noch etwas bezüglich Wasserstandes zögern, kann der Verein Entwarnung geben. Wir haben genügend Wasser und freie Plätze im Hafen. Die Mitglieder haben keine Mühen gescheut und das Hafenbecken von Seegras befreit, um den Teilnehmern ein ungehindertes Ein- und Auslaufen zu ermöglichen.

Die Größen der Lacustre Klasse stehen bereits auf der Meldeliste. Zu den Hauptfavoriten zählt neben dem amtierenden Schweizer Meister und Bundesliga-Segler Veit Hemmeter aus Lindau auch Markus Bilgeri vom Yacht Club Hard. Dieser konnte in den letzten Jahren ebenfalls viele Siege für sich verbuchen. Günter Reisacher, Lokalmatador und dreimaliger Schweizer Meister, wird sicherlich auch eine Rolle bei der Vergabe der vorderen Plätze spielen. Spannende Wettfahrten sind somit garantiert.

Das besondere an der Lacustre Klasse ist, dass das Alter der Schiffe keine tragende Rolle spielt. Ältere Schiffe, wie die startende Bau-Nr. 4 treten gegen den Neusten Lacustre mit der Bau-Nr. 270 an. Die Einheitsklasse mit ihren strengen Bauvorschriften garantiert eine Chancengleichheit aller Schiffe. Beeindruckend bewies dies der frisch restaurierte Lacustre mit der Bau-Nr. 67 von Wolfgang Birkle beim Onkel Ernst Pokal in Konstanz mit einem Laufsieg in der letzten Wettfahrt. 

Der Segel-Verein Staad, allen voran der 1. Vorsitzende Reinhard Stifel, legt sich ins Zeug, um den Lacustre-Seglern mit einem ansprechenden Rahmenprogramm ein unvergessliches Lacustre-Fest zu präsentieren. Zuschauer sind herzlich Willkommen. Begleitboote bieten ihnen die Möglichkeit, die Meisterschaft hautnah mitzuerleben.