Zürcher Segel-Club auf dem Thunersee eine Klasse für sich!

ZSC

10.09.2018

Bei herrlichen Segelbedingungen, Sonnenschein und mit dem einzigartigen Panorama von Eiger, Mönch und Jungfrau konnte die dritte Spielrunde der Swiss Sailing Challenge League beim Regattaclub Oberhofen durchgeführt werden.

Über 24 Rennen dominierte der Zürcher Segel Club und konnte 10 seiner 12 Rennen gewinnen. Den zweiten Platz belegte der Segel Club Cham vor dem Yachtclub Zug.

Am Samstag konnten nach anfänglichem Warten zuerst sieben Rennen mit der am Thunersee als «Ober» bekannten südlichen Thermik gesegelt werden, anschliessend weitere 9 Rennen bei einer schönen westlichen Brise. Als Tagessieger mit 8 Laufsiegen legte der Zürcher Segel Club (ZSC) mit Tobias Etter, Theresa Lagler, Zoé Straub und Felix Steiger die Grundlage für den Gesamtsieg.

Der Yachtclub Zug, der Segel Club Cham und die Lokalmatatoren vom Yacht-Club Spiez verfolgten die Zürcher anfänglich noch dicht am Heck. Sowohl Zug als auch Spiez mussten sich wegen eines Frühstart 6 Punkte auf Konto schreiben lassen, bei Spiez kamen weitere 6 Punkte nach einer Regelverletzung und Strafdrehung dazu.  Nur der Segel Club Cham mit Philippe Erni, Daniel Pfiffner, Philippe Manner und Maja Breitenmoser Karlsson konnte mit 4 Laufsiegen und einer konstanten Leistung die Pace der Zürcher mitgehen.

 Am Sonntagmorgen wurden die Segler bereits um 9 Uhr von 2-3 Windstärken Oberwind begrüsst. Die Zürcher setzen ihre Siegesserie fort und blieben eine Klasse für sich. Cham segelte weiter stark und wurde mit 5 Laufsiegen und konstanten Spitzenplatzierungen unangefochten Zweite. Der Yachtclub Zug mit Michael Adamczyk, Ansgar Adamczyk, Lino Cerletti und Gianpietro Cerletti-Schöb segelte am Sonntag als Tageszweiter stark. Damit eroberten sie sich sicher den dritten Podest Platz.

 

Schlussrangliste:

 

Rang

Verein/Club:

Punkte:

1. ZSC Zürcher Segel Club 17,0

2.SCC Segel Club Cham 26,0

3 YCZ Yacht Club Zug 32,0

5. SVB Seglervereinigung Bottighofen 39,0

In der Jahresrangliste der Swiss Sailing Challenge League führt vor dem Finale vom 21.-23. September in Estavayer-le-lac ebenfalls der Zürcher Segel Club klar. Auf dem zweiten Aufstiegsplatz liegt der Segel Club Cham und um den dritten Platz kämpfen Zug und Pully, die aktuell punktegleich sind.