50 Jahre Yachtclub Litzelstetten-Mainau e.V.

06.06.2019

Der Yachtclub Litzelstetten-Mainau e.V. kann in diesem Jahr auf 50 Jahre Vereinsgeschichte zurückblicken. Dies war natürlich ein Grund um den runden Geburtstag ausgiebig mit einigen geladenen Ehrengästen im Konzil in Konstanz zu feiern. Der Veranstaltungsleiter des YLM, Harald Fischer und ein festes Team hatte mit seiner Vorbereitung für diesen Festakt ganze Arbeit geleistet.

Nahezu 200 Gäste sind der Einladung des Präsidenten Dirk Heuer gefolgt. Unter ihnen war der Oberbürgermeister der Stadt Konstanz, Uli Burchard, welcher neben einer Rede auch ein Geschenk der Stadt in Form einer Spende übergab. Der Ortsvorsteher von Litzelstetten, Wolfgang Gensle, betonte die vorbildliche Zusammenarbeit mit dem Club. Der Vorstand des Landesseglerverbandes Reinhard Heinl und Vertreter des SVS, hatte als Geschenk nicht nur eine Finanzspritze für die Jugendabteilung des Jubilars mitgebracht, sondern erzählte in seiner Rede auch einiges über die Vergangenheit des Yachtclubs, des Bojenfelds und des Hafens in Staad. Alle eingeladenen Vertreter der benachbarten Yachtclubs übergaben Geschenke und übermittelten ihre Glückwünsche. 

Nach einigen Reden und einer großartigen Präsentation als Danksagung der Kinder und Jugendlichen an den Club, war die Tanzfläche freigegeben. Die Darbietungen des Abends wurden moderiert von Otto Stoppel und musikalisch begleitet von Jürgen Waidele mit seiner Band. Einer der Höhepunkte war ein Duett von den zwei Clubmitgliedern Doris Lang und Michael Florian, sowie kabarettistische Gesangsstücke von Barbara Mauch. Der Präsident des YLM, Dirk Heuer, fasste in seiner Ansprache ebenfalls die Höhepunkte der Vereinsgeschichte zusammen und konnte 50 Jahre Clubgeschichte kurzweilig den Mitgliedern und Gästen vermitteln.

Wurde der Yachtclub doch in den späten 60iger Jahren von neun enthusiastischen Seglern aus Litzelstetten gegründet. Heute präsentiert sich ein Club, der durch seine Fahrtensegler und Regattaaktivitäten weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt ist. Die Mitglieder des YLM tragen den Clubstander stolz über den ganzen See und sind gern gesehene Gäste. Dirk Heuer stellte nicht nur das Engagement heraus, welches dazu führte, mit fünf weiteren Vereinen den neuen Hafen in Staad zu bauen, sondern ging auch auf die Schwierigkeiten der sich verändernden Gesellschaft und des Freizeitverhaltens ein. 

Der Yachtclub Litzelstetten kann heute 23 Hafenplätze im Sportboothafen Staad und 54 Bojenplätze vor Litzelstetten vorweisen.

Eine weitere wichtige Tätigkeit der Litzelstetter Segler ist der Umweltschutz. Durch die Lage des Bojenfelds in Litzelstetten ist dies eine besondere Aufgabe, da dort neben dem Naturschutzgebiet auch noch eine Wasserschutzzone existiert. Die Bojen- sowie Hafenlieger sind dadurch dem Schutz der Uferzone besonders verpflichtet. 

Dirk Heuer dankte allen Vorständen und Beitragenden zu dieser Veranstaltung und ist guter Dinge, dass es weiterhin Nachfolger gibt, die den Aufgaben und Verpflichtungen dieses Clubs nachkommen und gerecht werden.